Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Ärzte ohne Grenzen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
{{Themengruppe_Friedensnobelpreisträger|JAHR=1999}}

Ärzte ohne Grenzen ist die deutsche Sektion der internationalen Médecins Sans Frontières . Die Organisation leistet ärztliche Nothilfe in und Kriegsgebieten. Die französische Sektion wurde am 20. Dezember 1971 von französischen Ärzten gegründet insgesamt gibt zur Zeit (2003) 18 Sektionen. 1999 erhielten die Médecins Sans Frontières den Friedensnobelpreis .

Die Hilfsprojekte sind unterschiedlicher Natur und vom (Wieder)Aufbau von Krankenhäusern über die Erstellung Brunnen bis zur einfachen Aufklärung der Bevölkerung.

Ärzte ohne Grenzen sind im Normalfall unparteiisch und unabhängig. In seltenen kritischen Fällen diese Neutralität aber aufgegeben und für eine Position bezogen. Diese Fürsprache für die Opfer Not und Gewalt wurde 1999 durch die des Friedensnobelpreis besonders geehrt.

Siehe auch:


Weblinks



Bücher zum Thema Ärzte ohne Grenzen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%C4rzte_ohne_Grenzen.html">Ärzte ohne Grenzen </a>