Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Überbevölkerung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter dem Begriff Überbevölkerung wird der Zustand verstanden wenn die für eine bestimmte Menge der Bevölkerung zu Reproduktion nicht mehr ausreichen. Der Begriff wird den Sozialwissenschaften verwendet und beschreibt eines der zentralen der Demografie und der Bevölkerungsgeographie .

Inhaltsverzeichnis

Problematik

Überbevölkerung ist ein mehrdimensionaler Begriff: Zum einen man Überbevölkerung auf verschiedenen Massstabsebenen vor. Man sowohl von globaler als auch von regionaler lokaler Überbevölkerung. In einer anderen Dimension wird in Bezug auf die gerade noch möglichen betrachtet: Man betrachtet hier die Tragfähigkeit eines Raumes bzw. der gesamten Welt. Die Tragfähigkeit dabei absolut (in Form vom verfügbaren Nahrungsangebot) werden oder differenzierter unter Wahrung bestimmter Lebensstandards.

Anhänger der Bevölkerungstheorie betrachten den Zustand Überbevölkerung als bereits eingetreten und als eines zentralen Probleme der Menschheit. Durch das explosionsartige der Weltbevölkerung (mit ca. 6 Milliarden Menschen im 1999) seien einige Regionen vorwiegend in den entwickelten Staaten in Afrika und Asien überbevölkert litten unter einem enormen Bevölkerungsdruck. Als Folgen Hunger Armut Mangelerscheinungen ökologische Probleme die schnelle Ausbreitung Epidemien und wirtschaftliche Stagnation auf.

Geschichtliche Entwicklung

Der Begriff der Überbevölkerung wurde in der breiteren Öffentlichkeit durch britischen Ökonomen Thomas Robert Malthus gegen Ende des 18. Jahrhunderts verankert. von Malthus entwickelte Bevölkerungstheorie erschien 1798 in seinem Buch Essay on the Principle of Population . Im Zentrum der Überlegungen von Malthus die Überbevölkerung als Problem einer sich entwickelnden Ökonomie und Gesellschaft : Durch wirtschaftliches Wachstum und dem resultierenden Wohlstand der Bevölkerung kann diese wachsen bis an die Grenzen der Tragfähigkeit der Erde

Die von Malthus angestoßene wissenschaftliche Auseinandersetzung dem Problem Überbevölkerung hat sich bis heute und fand in zahllosen Arbeiten sowohl Bestätigung Widerlegung.

Maßnahmen

Um der zunehmenden Gefahr der Überbevölkerung entgegenzuwirken werden verschiedene Konzepte der Bevölkerungspolitik mit dem Ziel das Bevölkerungswachstum zu bremsen bzw. zu stoppen. Auf Ebene findet seit 1974 alle 10 Jahre eine Weltbevölkerungskonferenz der UNO statt bei der grundlegende Probleme und weltweit besprochen werden. Auf regionaler Ebene wurden unterschiedlichen Regionen verschiedene Konzepte zur Steuerung des Verhaltens entwickelt und umgesetzt.

In Afrika wurden im Rahmen von Entwicklungshilfeprojekten Aufklärungskampagnen zur Verhütung von ungewollten Schwangerschaften Erkrankungen unternommen. Mit der Verteilung von Verhütungsmitteln wurde aber teilweise die Ausbreitung von AIDS sogar forciert. In neuerer Zeit werden integrative Konzepte u.a. mit dem Ziel der der Rolle der Frau angestrebt.

In China dem bevölkerungsreichsten Land der Welt wurde von staatlicher Seite das Konzept der Ein-Kind-Ehe gesetzlich verankert. Dies konnte zwar das in China stark bremsen wirft aber auf anderen Seite neue soziale Probleme auf. So aufgrund der traditionellen Entscheidung einen männlichen Erbfolger haben zu wollen immer wieder Mädchen ihrer Geburt abgetrieben .

Kritik

Da die Theorie der Überbevölkerung sowohl als auch inhaltlich nahelegt es gebe überflüssige wird sie von einigen als menschenverachtend bewertet. wird bezweifelt dass die Tragfähigkeit der Erde erschöpft sei; vielmehr sei der Hunger in Welt durch politische Fehlleistungen verschuldet. Desweiteren gibt auch Zweifel an der Herangehensweise an das So würden hier in unzulässiger Weise Gesetzmäßigkeiten der Biologie auf den gesellschaftlichen Bereich übertragen.

Siehe auch

Weblinks



Bücher zum Thema Überbevölkerung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%DCberbev%F6lkerung.html">Überbevölkerung </a>