Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Žingvellir


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Žingvéllir (isländisch "Žing": Volksversammlung "vellir": Ebene ) ist ein Ort im Süden von Island nahe der Reykjaneshalbinsel an dem bereits um 930 das älteste Parlament der Welt die gesetzgebende Versammlung Alžing abgehalten wurde. So wurde an diesem Ort am 17.Juni 1944 die Republik Island ausgerufen und 1994 deren Fünfzigjahrfeier begangen.

Spalten am Žingvallavatn

Žingvellir befindet sich im Südwesten Islands ist seit 1928 ein Nationalpark . Es liegt am Nordufer des Žingvallavatn Islands größtem See. Der Fluss Öxarį den Nationalpark und formt an der Schlucht einen sehenswerten Wasserfall den Öxarįfoss. U.a. an Ort (und im weiteren Umfeld) wird auch Auseinanderdriften der amerikanischen und europäischen tektonischen Platten durch imposante Felsspalten und Risse sichtbar allem an der Almannagjį ( Allmänner-Schlucht ) (zu den Spalten vgl. auch Krafla und Mżvatn ). Die tektonischen Verschiebungen zeigen sich auch den häufigen Erdbeben ; vgl. [1] . Außerdem macht sich der Vulkanismus bemerkbar. Das Wasser des Baches soll den letzten Jahren auch schon überraschend angefangen zu dampfen.

Der Öxarįfoss in der Almannagjį

Der Ort gehört mit dem Wasserfall Gullfoss und den Geysiren des Haukadalur zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Islands dem Golden Circle .

Siehe auch

Weblinks




Bücher zum Thema Žingvellir

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/%DEingvellir.html">Žingvellir </a>