Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

A posteriori


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
a posteriori ( lat. : eigentlich vom Späteren her) ist

Definition bei Kant

in der Philosophie bei Immanuel Kant sinnverwand mit aus der Erfahrung stammend was durch sie bedingt ist und wird:

der Erfahrungsinhalt einer Erkenntnis im Unterschied ihrer Form.

Zum Zusammenhang der Herkunft der Erkenntnis

Der Sache nach handelt es sich die Frage nach dem Ursprung der Herkunft menschlichen Erkenntnis im Sinne des Zurückschreitens von Späteren(die in einer Aussage formulierte Erkenntnis) zu Früheren(das der Erkenntnis Zugrundeliegende) das dem Späteren und logisch vorhergeht und es bestimmt(bzw. ebenso aus Wirkungen oder Folgen resultierende Erkenntnis).

Nach Immanuel Kant nennt jede Erkenntnis a posteriori die in der Erfahrung gründet d.h. Ursprung ist und insofern der Notwendigekit und entbehrt: die durch die Sinne gegebene empirische Hilfe der Kategorien zustande gekommende und deshalb und nicht vollkommene Erkenntnis.

Gegensatz: a priori



Bücher zum Thema A posteriori

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/A_posteriori.html">A posteriori </a>