Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Abrüstung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Abrüstung bezeichnet man den Prozess bei dem oder mehrere Staaten ihre militärischen Ressourcen ( Soldaten Waffensysteme) abbauen. Abrüstung kann einseitig oder durch zwei ( bilateral ) oder mehrere ( multilateral ) Staaten erfolgen. Abrüstung ist ein eigentlich Begriff da es bei den meisten Gesprächen ging (und geht) bestimmte Waffen nicht zu keinesfalls bestehende Kapazitäten abzubauen. Das primäre Ziel Rüstungskontrolle Eines der wenigen Beispiele für Abrüsting der ABM-Vertrag mit welchem Mittelstreckenraketen durch Sowjetunion USA bilateral abgeschafft wurden.

Abrüstung gelangte insbesondere in der Endzeit Kalten Krieges zwischen der NATO und dem Warschauer Pakt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. In dieser demonstrierten oft mehrere hunderttausend Menschen für Abrüstung gegen das Wettrüsten .

Internationale Abkommen zur Abrüstung und zur Rüstungsbegrenzung

  • ABM-Vertrag - Vertrag zur Begrenzung von Raketenabwehrsystemen
  • Chemiewaffenkonvention - Vertrag über das Verbot Chemischer Waffen (Leider werden solche Konventionen nur selten von unterschrieben die solche Waffen besitzen.)
  • SALT I und II - Verträge zur der nuklearen Rüstung

Weblinks:

http://www.armscontrol.de/ - Website der Interdisziplinären Forschungsgruppe Abrüstung und neue Technologien (IFAR)



Bücher zum Thema Abrüstung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Abr%FCstung.html">Abrüstung </a>