Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Action-Adventure


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Action-Adventure ist eine in den 1980ern enstandene Form des Computerspiels das Elemente des (Text-) Adventures mit denen von Actionspielen kombinierte.

Action-Adventure-Spiele waren typischerweise in einer Fantasy -Spielwelt angesiedelt in der die vom Spieler auch von mehreren kooperierenden Spielern z. B. Gauntlet) gesteuerte Spielfigur gleichzeitig gegen feindliche Ungeheuer und die für ein Adventure-Spiel charakteristischen Aufgaben mußten.

Diese Aufgaben bestehen im Action-Adventure wie Adventure typischerweise darin Gegenstände zu finden eventuell kombinieren und dann an den richtigen Stellen Einsatz zu bringen um Hindernisse aus dem zu räumen und im vom Spiele-Designer vorgegebenen voranzukommen. Chris Crawford Autor der Taxonomy of Computer Games Adventure-Spiele daher als "obstruktivistisch".

Action-Adventures haben mit einer Darstellung in (Atic Atac) oder in Seitenansicht (Underwurlde) sich zur isometrischen Perspektive weiterentwickelt (Knight Fright Diablo ) und sind dann zur zentralperspektivischen Darstellung Sicht der Spielfigur übergegangen (Ultima Underworld).

Ein zweiter späterer Entwicklungszweig zu den ist aus den rundenbasierten Adventure -Spielen ( Ultima -Serie) hervorgegangen als die Rundenbasierung zugunsten einer Echtzeit -Darstellung aufgelöst wurde.

Action-Adventures haben verschiedene Mischformen mit anderen gebildet so daß eine klare Abgrenzung oft möglich ist. Typisch sind Kombinationen aus Action-Adventures Jump'n Run -Spielen (Underwurlde Prince of Persia).



Bücher zum Thema Action-Adventure

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Action-Adventure.html">Action-Adventure </a>