Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Februar 2020 

Adam von Bremen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Adam von Bremen (* wohl vor 1050 † 1081/85) ursprünglich aus Obergermanien ( saxonia superior ) möglicherweise aus Bamberg . Unter dem Erzbischof Adalbert von Bremen er ca. 1066 bremischer Domherr und 1069 also Leiter der Klosterschule. Gestorben ist er 1081 spätestens 1085.

Sein bekanntestes Werk ist die Gesta Hammaburgensis ecclesiae pontificum vier Bücher über die Geschichte des Hamburg und die Inseln des Nordens. Das berichtet ausführlich über die Wikingerzeit die Verhältnisse und Kriege in Großbritannien Dänemark Norwegen Schweden Norddeutschland und den Ostseeraum . Auch die damals entferntesten Gegenden der Island die Orkneys und Grönland sowie ihre Christianisierung werden erwähnt. Zudem berichtet es ausführlich die Slawen ( Sclavi ) im heutigen Deutschland.

Berühmt ist das Werk vor allem dass es das erste schriftliche Zeugnis über Entdeckung Amerikas ( Vinlands ) durch die Wikinger darstellt.

Weblinks



Bücher zum Thema Adam von Bremen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Adam_von_Bremen.html">Adam von Bremen </a>