Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Ainu


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Ainu werden die Ureinwohner Japans bezeichnet. Ursprünglich waren sie Fischer Jäger Sammler die ältesten archäologischen Funde werden auf 18 000 v.Chr. datiert. Als ältere Bezeichnung bzw. als ehemals regionale Gruppe der Ainu werden die Emishi angesehen.

Von den Japanern wurden die Ainu den Norden des Landes abgedrängt ( Hokkaido -Ezo Süd-Sachalin ) außerdem leben noch einige Gruppen in auf der Halbinsel Kamtschatka auf den Kurilen und der Insel Sachalin . Historischen Dokumenten zufolge waren die Ainu im nordischen Gebiet von Honshu heute die Aomori Präfektur ansäßig.

Heute sind sie meist Bauern. Die isolierte Ainu-Sprache welche keine Ähnlichkeit mit anderen Sprachen besitzt wird heute kaum noch verwendet.

Neuere Forschungen und Funde (u.a. Kennewick-Mann ) legen nahe dass die Ainu zu Gruppe von Menschen gehören welche aus dem Raum nach Amerika eingewandert sind sie entsprechen eher einem alten eurasischen Typus als dem modernen mongoloiden. Ein Indiz dafür ist zum der im Unterschied zu den übrigen asiatischen ausgeprägte Bartwuchs bei den Männern.

Heute nennen sich die Ainu selber oder Utari. Dies bedeutet "Kamerad" in der

Siehe auch

Weblinks


Literatur

J. Kreiner & H.D. Ölschleger: Ainu. Fischer und Sammler in Japans Norden. Katalog Sammlung des Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln. Köln 1987



Bücher zum Thema Ainu

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ainu.html">Ainu </a>