Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Al-Halladsch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Al-Halladsch الحلاج (auch Halladj oder Hallaj) (geboren 858 in al-Baida im Iran hingerichtet am 26. März 922 ) islamischer Mystiker .

Zuerst Schüler des Mystikers Sahl al-Tustari التستري ging er nach Bagdad wo er mit 18 Jahren Schüler bedeutender Mystiker wurde. Bagdad war damals Zentrum des Sufismus . Unter den Sufis und auch der Bagdads fiel al-Halladsch durch seine radikalen und Äußerungen auf die manche für Ketzerei hielten. Er wurde schließlich von der festgenommen und nach mehreren Jahren im Gefängnis

Al-Halladschs berühmtester Ausspruch Ana l-haqq انا الحقّ "ich bin die Wahrheit" dem sufischen Gedanken der Eins-Werdung mit Gott Auflösungs des Ichs in Gott.

Siehe auch: Liste berühmter Muslime



Bücher zum Thema Al-Halladsch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Al-Hallaj.html">Al-Halladsch </a>