Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Alan Jackson


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Es gibt nur wenige Country -Musiker die erfolgreicher waren als Alan Jackson . Die beeindruckende Bilanz: Mehr als 30 über 40 Millionen verkaufter Platten eine unüberschaubare von Auszeichnungen. Und seine Karriere ist noch zu Ende.

Alan Jackson (* 17. Oktober 1958 in Newnan Georgia ) begeisterte sich von Kindheit an vor für Autos und Country-Musik. Er heiratete früh immer wieder die Jobs und gründete die Dixie Steel mit der er in der lokalen auftrat. Seine Frau Denise arbeitete als Flugbegleiterin traf auf dem Flughafen von Atlanta eines Tages auf Glen Campell. Sie ihm von den musikalischen Ambitionen ihres Mannes erhielt die Adresse und Telefonnummer von Campells Alan Jackson spielte einige selbstgeschriebene Songs vor bekam eine Stelle als Songschreiber.

1985 zog er mit seiner Frau nach Nashville wo sie zuerst in einem winzigen hausten. Tagsüber schrieb er Songs und hielt mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Abends trat er kleineren Clubs auf. Gemeinsam mit dem Produzenten Keith Stegall spielte er einige Demo-Tapes ein. Die Yorker Schallplattenfirma Arista Records beabsichtigte damals ihre nach Nashville auszuweiten. Alan Jackson erhielt 1989 als erster einen Vertrag. Nach einer erfolgreichen Single wurde 1990 das Album Here In The Real World veröffentlicht das sich mehr als eine mal verkaufte. Sein zweites Album Don't Rock The Jukebox war noch erfolgreicher und wurde mit Platin ausgezeichnet.

Es folgte eine ununterbrochene Folge von Jedes Album wurde mit Platin oder sogar mehrfachem Platin ausgezeichnet. Fast jede Single erreichte Spitze der Country Charts. Alan Jackson hat wie kein zweiter geschafft die Aussagen der Country-Musik modern zu verpacken. Er wirkt ungekünstelt authentisch und scheut nicht vor kritischen Tönen Sein Auftreten ist bescheiden sein Leben bemerkenswert Er wechselte nie die Plattenfirma wird noch von Keith Stegall produziert und ist weiterhin Denise verheiratet mit der er mittlerweile drei hat.

Alben


  • Here In The Real World (1990)
  • Don't Rock The Jukebox (1991)
  • A Lot About Livin' (1992)
  • Honky Tonk Christmas (1993)
  • Who I Am (1994)
  • Greatest Hits Collection (1995)
  • Everything I Love (1996)
  • High Milage (1998)
  • Under The Influence (1999)
  • When Somebody Loves You (2000)
  • Drive (2002)
  • Let It Be Christmas (2002)
  • Greatest Hits Vol.II (2003)

Website



Bücher zum Thema Alan Jackson

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alan_Jackson.html">Alan Jackson </a>