Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Alanis Morissette


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alanis Morissette (* 1. Juni 1974 in Ottawa Ontario ) ist eine kanadische Sängerin. Ihre Eltern sind Alan und Morissette. Sie hat zwei Brüder.

Zunächst wurde Alanis Morissette berühmt über kanadische Kinderfernsehformat You Can't Do That On Television im Alter von 12 Jahren. Ihr Album erschien 1991 unter dem Namen Alanis um eine mögliche Verwechslung mit der Sängerin Alannah Myles zu vermeiden. Ihre erste "Too Hot" erreichte Platz 10 der kanadischen Sie wurde nominiert in drei Juno Awards-Rubriken: of the Year (Single des Jahres) Best Record (Bestes Dance -Album) und Most Promising Female Vocalist (Vielversprechendste in der sie gewann. Ihr zweites Album Now Is The Time sollte einen Versuch darstellen vom Teenie-Dance-Sound was aber nur mäßig gelang.

1995 im Alter von 20 Jahren veröffentliche Morissette ihr erstes internationales Album Jagged Little Pill welches einen unerwartet großen Erfolg hatte. Album stieg auf Platz 118 auf der ein was sich aber nach dem Erfolg Single You Oughta Know schnell verbesserte. Das Album kletterte mit Singles Hands In My Pocket You Learn und Ironic auf Platz 1 wo es viele verblieb. Das Album verkaufte sich allein in Vereinigten Staaten über 16 Millionen Mal und die wurden zu den bekanntesten der späten 90er

Alanis Morissette wurde für ihre Arbeit einigen Seiten scharf kritisiert unter anderem wegen Popstar-Vergangenheit. Sie wurde als Puppe der Musikindustrie Sie wurde außerdem wegen der Zusammenarbeit mit Produzenten und Image-Macher Glen Ballard angegriffen. Verteidiger dazu dass sie für sämtliche Liedtexte des verantwortlich war. Das Album wurde für sechs nominiert. Sie gewann in den Rubriken Album the Year (Album des Jahres Best Female Performance (Bester Auftritt einer Sängerin) für "You Know" und Best Rock Album (Bestes Rockalbum).

1998 veröffentlichte sie Supposed Former Infatuation Junkie und 1999 das Live-Album Alanis Morissette - mtv unplugged . Im Jahr 2001 veröffentlichte sie Under Rug Swept welches den Top-Ten-Hit "Hands Clean" enthielt. Dezember 2002 veröffentlichte sie ein DVD/CD-Paket welches einen aus Rotterdam des gleichen Jahres acht neue Lieder weitere Sachen enthielt.

1999 spielte sie im Kevin Smith-Film Dogma in der Rolle von Gott mit. Sie beteiligte sich sowohl am dieses Films als an dem von City of Angels ("Stadt der Engel"). Alanis Morissette trat in der TV-Serie Sex and the City auf.

Derzeit (Ende 2003 ) arbeitet sie an einem neuen Album. dieses erscheinen wird und ob sie wieder Rolle des Solo-Schreiber und Produzenten sowie Sängerin und Mundharmonika übernommen hat ist ungewiss.

Diskographie (seit 1995)

  • Jagged Little Pill (1995)
  • Supposed Former Infatuation Junkie (1998)
  • Alanis Unplugged (1999)
  • Under Rug Swept (2001)
  • So-Called Chaos (2004)

Weblinks



Bücher zum Thema Alanis Morissette

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alanis_Morissette.html">Alanis Morissette </a>