Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Albert I. (Belgien)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Albert I. (* 8. April 1875 in Brüssel Belgien; † 17. Februar 1934 bei Marche-les-Dames Belgien eigentlich Albert Leopold Clément Marie Meinrad ) aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha war von 1909 bis 1934 König der Belgier.

Albert der jüngere Sohn von Philippe Graf von Flandern folgte seinem ohne männlichen Erben verstorbenen Leopold II. auf dem Thron.

Er heiratete am 2. Oktober 1900 Prinzessin Elisabeth Gabrielle Valérie Marie (* 25. Juli 1876 in Possenhofen Bayern Deutschland; † 23. November 1963 ) die Tochter von Herzog Karl Theodor Bayern. Albert hatte die spätere Königin Elisabeth von Belgien bei einem Familienbegräbnis Die beiden hatten drei Kinder


Zu Beginn des 1. Weltkrieges hielt Albert den deutschen Vorstoß lange auf um Großbritannien und Frankreich Zeit zur Vorbereitung der Marne-Schlacht ( 6. September - 9. September 1914 ) zu geben. Bei seiner Rückkehr nach wurde Albert als Held empfangen.

König Albert I. starb bei einem bei Marche-les-Dames in der belgischen Ardennenregion in der Nähe von Namur . Er wurde in der königlichen Gruft Laeken Brüssel Belgien beigesetzt.


Vorgänger :
Leopold II.
Liste der belgischen Regenten Nachfolger :
Leopold III.



Bücher zum Thema Albert I. (Belgien)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Albert_I._(Belgien).html">Albert I. (Belgien) </a>