Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Albert Speer (junior)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Albert Speer (Junior) (* 29. Juli 1934 in Berlin) ist Architekt und Stadtplaner in Frankfurt am Main .

Er wuchs in Berchtesgaden auf als eines von sechs Kindern Generalbauinspekteurs in der Zeit des Dritten Reiches Albert Speer . Seinen Vater sah er nur selten: Kriegsende war sein Vater in Berlin mit Germania -Planungen beschäftigt danach 20 Jahre in der Spandau inhaftiert.

Wie sein Vater und auch sein begann er Architektur zu studieren. Um durch Leistungen und nicht wegen des Namens seines anerkannt zu werden nahm er anonym an Wettbewerben teil. 1964 gewann er den zweiten Preis eines Wettbewerbs in Ludwigshafen und gründete ein eigenes Büro.

Nach einer Reihe internationaler Erfolge unter in Saudi-Arabien wurde er auch zunehmend in Deutschland Aufträgen betraut. 1977 beruft ihn die Universität Kaiserslautern als Professor für Stadtplanung wo er den Studiengang Raum- und mit aufgebaut und wesentlich mitprägt hat.

1984 gründete er mit Partnern das Büro Speer & Partner in Frankfurt am Main heute noch besteht und mit über 100 zu den großen und renommierten Büros für und Stadtplanung in Deutschland zählt.

Im Jahr 2003 erhielt Albert Speer Goethe-Plakette eine der angesehensten Auszeichnungen seiner Heimatstadt. Speers Einfluss auf die städtebauliche Entwicklung Frankfurts nicht hoch genug eingeschätzt werden" hießt es Begründung. Es sei ihm zu verdanken dass Stadt eine neue Identität gefunden habe.

In jüngster Zeit hat das Büro mit den Planungen für Berlin Gleisdreieck Frankfurt dem Masterplan für die EXPO2000 in Hannover und einer Vielzahl von Planungen in Schanghai China auf sich aufmerksam gemacht.

Literatur

  • Albert Speer & Partner Planen und Bauen and Achitecture Paulhans Peters Birkhäuser Zürich 1997 ISBN 3764352655

Weblinks



Bücher zum Thema Albert Speer (junior)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Albert_Speer_(junior).html">Albert Speer (junior) </a>