Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Albrecht III. (Bayern)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herzog Albrecht III. von Bayern-München der Fromme (* 27. März 1401 in München ; † 29. Februar 1460 in München begraben in der Klosterkirche Andechs )

Als Verwalter seines Vaters Herzog Ernst Bayern-München im münchnerischen Teil Bayern-Straubings heiratet er Straubing heimlich die bürgerliche Agnes Bernauer . Nachdem Herzog Ernst darin eine Gefahr die Erbfolge sah ließ er 1435 Agnes Bernauer verhaften der Hexerei anklagen schließlich in Straubing in der Donau ertränken alles während Herzog Albrecht auf Jagd eines Vetters war.

Nach der Aussöhnung mit seinem Vater Albrecht III. 1437 Anna von Braunschweig-Grubenhagen-Einbeck mit der er Kinder hat.

1438 stirbt sein Vater Ernst und Albrecht Herzog von Bayern-München. Die ihm 1440 angetragene Königskrone von Böhmen lehnt er Nach dem Aussterben der Bayern-Ingolstädter Linie 1447 überließ er ohne allzu großen Widerstand Erbe dem Landshuter Herzog Heinrich XVI..

1455 gründet Herzog Albrecht auf dem Heiligen zu Andechs ein Benediktinerkloster.

Kinder

  1. Johann IV. Herzog von Bayern-München
  2. Ernst von Bayern-München
  3. Sigmund Herzog v.Bayern-München
  4. Albrecht von Bayern-München
  5. Margarete von Bayern-München
  6. Elisabeth von Bayern-München
  7. Albrecht IV. Herzog von Bayern-München
  8. Christoph Herzog von Bayern-München
  9. Wolfgang Herzog von Bayern-München Kanoniker in Augsburg und Köln
  10. Barbara von Bayern-München Nonne in München

Siehe auch:

Liste der Herzöge Kurfürsten und Könige von Liste der Herrscher namens Albrecht



Bücher zum Thema Albrecht III. (Bayern)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Albrecht_III._(Bayern).html">Albrecht III. (Bayern) </a>