Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Alessandro Malaspina di Mulazzo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alessandro Malaspina di Mulazzo (* 1754 / † 1810 ) war ein italienischer Adeliger und Seefahrer spanischen Diensten. Er stammte aus einer Nebenlinie Hauses Este.

Er leitete von 1789 bis 1794 die erste große spanische Forschungsexpedition in den Pazifik . Es wurde die amerikanische Küste von Patagonien bis Alaska erforscht. Dabei wurden auch Expeditionen ins Hinterland unternommen. Anschließend segelte Malaspina über Guam und die Philippinen nach Neuseeland . Sein Weg führte ihn dann zur Bay in Australien und zu den Tonga -Inseln. Schließlich kehrte er über das damals Peru nach Cadiz in Spanien zurück. Nach seiner Rückkehr Malaspina einer Intrige am spanischen Königshof zum Seine Forschungsberichte verschwanden in den spanischen Archiven und wurden erst im 20. Jahrhundert publiziert. Er selbst wurde verhaftet. Erst 1803 wurde Malaspina wieder freigelassen und nach Italien ausgewiesen.

Nach Alessandro Malaspina wurde der größte Gletscher in Alaska Malaspinagletscher benannt.



Bücher zum Thema Alessandro Malaspina di Mulazzo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alessandro_Malaspina_di_Mulazzo.html">Alessandro Malaspina di Mulazzo </a>