Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Alexander Kröger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alexander Kröger ( Pseudonym für Helmut Routschek). geboren 1934 in Sudetenland Ausbildung an der Bergakademie Freiberg als Diplomingenieur in der Fachrichtung Markscheidewesen Bergschadenkunde. Er war 17 Jahre im Bergbau in der Energie- später verwaltend in der und Bauwirtschaft tätig. Am 26.09.2003 wurde er Vorsitzenden des Verbandes deutscher Schriftsteller Landesverband Brandenburg

Alexander Kröger gehörte nicht nur in DDR zu den beliebtesten und meistgelesensten Schriftstellern phantastischer Literatur.

  
Bibliografie
  • Sieben fielen vom Himmel Wissenschaftlich-Phantastischer Roman 1969
  • Antarktis 2020 Wissenschaftlich-Phantastischer Roman 1973
  • Expedition Mikro Wissenschaftlich-Phantastischer Roman 1979
  • Die Kristallwelt der Robina Crux Wissenschaftlich-Phantastischer Roman
  • Die Marsfrau
  • Das Kosmodrom im Krater Bond
  • Energie für Centaur
  • Der Geist des Nasreddin Effendi
  • Souvenir vom Atair
  • Die Engel in den grünen Kugeln
  • Der Untergang der Telesalt

  • Vermißt am Rio Tefé 1995
  • "Das Sudelfass - eine gewöhnliche Stasiakte" 1996
  • Die Mücke Julia 1996
  • Mimikry 1996
  • Das zweite Leben 1998
  • Fundsache Venus 1998
  • Falsche Brüder 2000
  • Saat des Himmels 2000
  • Der Geist des Nasreddin 2001
  • Der erste Versuch 2001
  • Chimären 2002
  • Die Telesaltmission 2002
  • Die Marsfrau 2003
  • Begegnung im Schatten 2003
  • Robina Crux 2004 (neue Auflage)
  • Robinas Stunde null 2004
  
Link www.alexander-kroeger.de




Bücher zum Thema Alexander Kröger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alexander_Kr%F6ger.html">Alexander Kröger </a>