Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Januar 2020 

Alfred Tarski


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alfred Tarski (* 14. Januar 1901 [nach anderen Quellen: 1902 ] in Warschau ; † 26. Oktober 1983 in Berkeley USA ) war ein polnischer Mathematiker und Logiker .

Alfred Tarski ist einer der Hauptvertreter Lwow-Warschau-Schule vor dem 2. Weltkrieg. Er war von Łukasiewicz und Leśniewski. Tarski wurde 1926 an der Universität Warschau emigrierte 1939 in die USA und wirkte dann in Berkeley (Kalifornien).

Bereits 1930 entwickelte Tarski eine Formel dem Unvollständigkeitssatz von Kurt Gödel aus dem Jahre 1931 fast entsprach.

Während des Einmarsches deutscher Truppen in 1939 befand sich Tarski gerade in den Aufgrund der geänderten Lage in seinem Heimatland er sich in den USA zu bleiben. fand er 1942 eine Anstellung an der University of California Berkeley der er ein Leben lang blieb.

Seine Arbeiten umfassten neue Ansätze in Behandlung von Entscheidungproblemen der Axiomatisierung von Algebra und Geometrie sowie in der Algebraisierung von Logik und Metamathematik. Seine Arbeiten wirken insbesondere der Modelltheorie und in der analytischen Sprachphilosophie bis heute nach.



Bücher zum Thema Alfred Tarski

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alfred_Tarski.html">Alfred Tarski </a>