Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Alice im Wunderland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Alice im Wunderland (englisch: Alice's Adventures in Wonderland) ist Kinderbuch des britischen Mathematikers und Schriftstellers Charles Lutwidge Dodgson besser unter seinem Pseudonym Lewis Carroll bekannt.

Die fiktionale Welt in der Alice im Wunderland angesiedelt ist spielt in so unnachahmlicher mit Logik dass sich die Erzählung unter Mathematikern und Vorschulkindern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. enthält zahlreiche satirische Anspielungen nicht nur auf persönliche Freunde Carrolls sondern auch auf die Schullektionen die im England jener Zeit auswendig können mussten. werden die Geschichte und ihre Fortsetzung Alice hinter den Spiegeln (englisch: Through the Looking-Glass and What Found There) als eine Einheit angesehen.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsangabe

Die Titelheldin Alice wird während eines Picknicks mit ihrer Schwester auf ein weißes Kaninchen aufmerksam dem sie schließlich in dessen folgt. Dabei landet sie in einer traumartigen die vor Paradoxa und Absurditäten nur so strotzt. Bei Versuch dem Kaninchen zu folgen passieren ihr zahlreiche Missgeschicke. begegnet sie einer Gruppe winziger Tiere die einem Meer von Alices Tränen gestrandet sind wird im Kaninchenbau gefangen auf ein Baby das sich plötzlich in ein Schwein verwandelt und eine Katze die verschwindet bis nur noch ihr sichtbar ist. Neben einer unendlichen Teeparty kommt noch ein Croquet-Spiel mit vermenschlichten Spielkarten vor bevor die Geschichte damit endet der Herz-Bube wegen Diebstahls vor Gericht gestellt wird und Alice unter einem bei ihrer Schwester aufwacht.

Werkgeschichte

Das Buch wurde zuerst am 4. Juli 1865 veröffentlicht. Es ist inspiriert durch eine auf der Themse genau drei Jahre zuvor auf der Carroll den drei Schwestern Lorina Charlotte Alice (siehe Bild) und Edith Liddell eine Geschichte die er erst unter dem Namen Alice's Adventures Under Ground und dann nach Erweiterungen als Alice's Adventures in Wonderland niederschrieb.

Nur zweiundzwanzig Exemplare der ersten Ausgabe 1865 haben sich bis heute erhalten davon sich fünf in Privathand und siebzehn in Bibliotheken . Im Jahre 1998 wurde eine Erstausgabe für 1.500.000 US-Dollar und wurde damit zum teuersten Kinderbuch aller

In dem Buch The Annotated Alice des amerikanischen Schriftstellers Martin Gardner sind zahlreichen Anspielungen des Werkes näher erläutert.

Filmadaptionen

Die Geschichte wurde bisher fünfmal verfilmt:

  • Alice in Wonderland (1933)
  • Alice in Wonderland (1951) als Trickfilm
  • Alice in Wonderland in Paris als
  • Alice in Wonderland (1985)
  • Alice in Wonderland (1999) als Fernsehfilm

Einfluss auf Werke anderer Künstler

Matrix

Mehrere Anspielungen auf die Abenteuer von finden sich im Film The Matrix ('Folge dem weißen Kaninchen').

Anhalter-Romane

Douglas Adams spielt in dem zweiten Roman seiner Anhalter -Serie ( Das Restaurant am Ende des Universums ) auf eine Szene in 'Alice hinter Spiegeln' an.

Dort behauptet Alice gegenüber der weißen es sei unmöglich die Zeit rückwärts zu Die weiße Königin antwortet dass Unmögliches zu nur eine Frage der Übung sei. Sie habe in jungen Jahren teilweise bis zu unmögliche Dinge schon vor dem Frühstück geglaubt.

Im 'Restaurant'-Roman werden sechs Dinge aufgezählt das Restaurant am Ende des Universums unmöglich Dann folgt der Werbespruch von Milliways : 'Wenn Du heute morgen schon sechs Dinge getan hast warum dann nicht als zum Frühstück ins Milliways das Restaurant am des Universums?'

Weblinks



Bücher zum Thema Alice im Wunderland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Alice_im_Wunderland.html">Alice im Wunderland </a>