Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Altmühl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Blick auf die Altmühl bei Eichstätt

Die Altmühl ein linker Nebenfluss der Donau in Bayern entspringt auf dem südlichen des fränkischen Landrückens (auf der Hohen Leite) von Rothenburg ob der Tauber und hat südöstliche Hauptrichtung.

Die Altmühl ist im oberen Drittel in einem breiten Tal langsame fliesender Wiesenfluss.

Im mittleren und unteren Teil ab fliesst der Fluss in einem engeren Tal durchbricht in einem nach Norden gekehrten Bogen Jura . Sie fließt dabei meist in einem steilhängigen Tal mit vielen Felsformationen dahin.

Im Unterlauf (ab Töging bei Dietfurt) inzwischen der Rhein-Main-Donau Kanal im Altmühltal gebaut Unterhalb Kelheim mündet sie in die Donau.

Ihre Länge beträgt 165 km. Nur Kunst ist sie 30 km aufwärts schiffbar (siehe Ludwigskanal ).

Entlang der Altmühl verläuft ein gut und recht gut eingerichteter Radweg.

Orte am Fluß


Links



Bücher zum Thema Altmühl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Altm%FChl.html">Altmühl </a>