Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Amadeus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Amadeus ist ein männlicher Vorname.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

von lateinisch amare lieben und deus Gott

Namenstag

30. März 30. August

Varianten

Die griechische Form des Namens ist dt. Gottlieb frz. Amadé ital. Amadeo slawisch

Diesen Namen tragen verschiedene Künstler Kunstwerke Herrscher sowie ein Salzsumpf und ein österreichischer (siehe Amadeus Award ).

Geografie

Lake Amadeus im Inneren von Australien ein 160 km langer und ca km breiter Salzsumpf unweit des Ayers Rock im Northern Territory ; 1872 von Giles entdeckt und aus Verehrung Mozart getauft.

Kunstwerke die den Namen Amadeus im tragen

Bemerkenswerte Träger des Namens

Wolfgang Amadeus Mozart
1756 1791 Komponist; Mozart getauft auf die Namen Johannes Chrysostomos Wolfgangus Theophilos nannte sich selbst allerdings „Amadeus“ sondern durchgehend „Wolfgang Amadé“ . Nach Mozart ist auch der Film benannt.
Ernst Theodor Amadeus Hoffmann
1774 1821 Schriftsteller und Komponist. Getauft auf die Ernst Theodor Wilhelm änderte er aus Verehrung Mozart seinen dritten Vornamen in „Amadeus“ .
Karl Amadeus Hartmann
1905 1963 Komponist Schüler von Anton Webern und Herrmann Scherchen schrieb u.a. die „Wachsfigurenkabinett“ (1929/30) und „Des Simplicius Simplicissimus Jugend“ (1935 1955) sowie 8 Symphonien .

Herrscher

Der Name Amadeus war für Herrscher in Genf Savoyen und Piemont gebräuchlich.

Grafen von Savoyen

  • Amadeus I. der Schwanz; 1048 1072 Sohn von Humbert I. ursprünglich Graf Maurienne
  • Amadeus II. soll Kaiser Heinrich IV. den Durchzug nach Italien verweigert haben ihm dieser einen Teil Burgunds versprochen hatte.
  • Amadeus III. Sohn Humberts II. Graf seit wurde von Kaiser Heinrich V. zum Reichsgrafen erhoben und starb 1148 während eines Kreuzzugs in Nikosia auf Zypern .
  • Amadeus IV. Graf 1233 1253 wurde von Kaiser Friedrich II. zum Herzog von Chablais und Aosta und versuchte vergeblich zwischen Papst und Kaiser vermitteln.
  • Amadeus V. der Große; seit 1283 Graf Aosta seit 1285 Graf von Savoyen. Er von seinem Schwager Kaiser Heinrich VII. zum Reichsfürsten und Reichsvikar in Italien ernannt verfügte die Unteilbarkeit Staaten und führte die Primogenitur ein. Starb 1323 .
  • Amadeus VI. ( 1334 1383 )
  • Amadeus VII. der rote Graf 1360 1391 ; erwarb u.a. Nizza .

Herzöge von Savoyen

  • Amadeus VIII.: der Friedfertige 1383 1451 . Wurde 1416 von Kaiser Sigismund zum Herzog erhoben trat 1434 zurück wurde vom Konzil von Basel als Felix V. zum Gegenpapst gewählt. Er resignierte nach 10 Jahren Pontifikat .
  • Amadeus XI. 1435 1472 der Glückselige ; Enkel von A. VIII. herrschte 1465 1468 musste aber aus Gesundheitsgründen die Regentschaft Frau Jolanthe der Schwester Ludwigs XI. von Frankreich übertragen. (Warum ein Mensch der gerade 37 Jahre wird und Zeit seines Lebens ein Spielball Interessen Anderer ist mit dem Beinamen "der bedacht wird war leider nicht zu eruieren.)

Graf von Piemont

Amadeus der Große 1366 1402

Grafen von Genf

In Genf regierten im 12. und Jahrhundert vier Grafen mit dem Namen Amadeus.

Herzog von Aosta

Amadeus I. ( 1845 1890 ) war der zweite Sohn von Victor I. von Italien wurde nach dem Sturz spanischen Bourbonen 1870 zum König von Spanien gewählt konnte sich aber nicht halten dankte 1873 ab.




Bücher zum Thema Amadeus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Amadeus.html">Amadeus </a>