Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Amische


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Amische (engl. Amish [ˈaːmɪʃ]) sind eine Religionsgemeinschaft welche ihre Wurzeln in der Wiedertäuferbewegung 16. Jahrhunderts haben. Im Jahre 1683 spalteten sich von der Gruppe der Mennoniten ab. Heute leben sie in 26 der USA in 1 204 Siedlungen. Sie ein meist bäuerliches Leben und sind bekannt den technischen Fortschritt strikt abzulehnen. Die Amische legen großen auf Familie Gemeinschaft und Abgeschiedenheit von der Sie stammen größtenteils von Deutschen aber auch Schweizern Engländern Walisern Schotten oder Franzosen ab.

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung

Der Name stammt von dem Schweizer Jakob Ammann der im 17. Jahrhundert die Trennung von den Anabaptisten bewirkte. Die Gruppe der Amische wahrten strenge Disziplin innerhalb ihrer Gemeinschaft und sahen auch deswegen zunehmender Feindseligkeiten und Verfolgungen ausgesetzt.

Pennsylvania

Im 18. Jahrhundert wanderten sie in die USA nach Pennsylvania aus. Die ersten bedeutenden Gruppen erreichten County von 1720 bis 1730 .

Das Leben der Amische

Als Old Order Amische bezeichnet man diejenigen die mit größter technische Errungenschaften ablehnen. Sie fahren Pferdekutschen erwachsene tragen lange Bärte und ihre Kleidung ist einfach gehalten. Kinder der Old Order Amische besuchen keine öffentlichen Bildungseinrichtungen sondern gesonderte Schulen wo sie von jungen unverheirateten Frauen werden. Nach ihrer Schulzeit arbeiten sie meistens der Farm ihrer Familie bis sie heiraten.

Mennoniten und Amische

Andere Gruppen besonders die Mennoniten sind streng. Ihnen ist es z.B. auch erlaubt Bildungsgrade zu erlangen und sogar Hochschulen zu Die meisten Amische sind dreisprachig. Untereinander sprechen den deutschen Dialekt Pennsylvaniadeutsch beim Gottesdienst benutzen sie Hochdeutsch und Englisch gebrauchen sie um mit der Außenwelt kommunizieren. Die Familie ist ein wesentliches Element Amisch-Gemeinschaften. Im Alter von 16 Jahren beginnen Ersten einen Lebensgefährten zu suchen. Im Alter 20 Jahren finden dann die meisten Hochzeiten Ein junges verheiratetes Paar lebt vorerst bei Eltern der Braut bis sie im Frühling darauffolgenden Jahres in ein eigenes Haus ziehen.

Gegenwart

Zur Zeit gibt es ungefähr 182.000 Durch eine besonders hohe Geburtenrate von sechs mehr Kindern in einer Familie wird sichergestellt ihre Tradition und Sprache auch zukünftig erhalten wird.



Bücher zum Thema Amische

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Amische.html">Amische </a>