Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Anatoli Karpow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Anatoli Karpow (* 23. Mai 1951 in Zlatoust) ist ein russischer Schachspieler .

Leben

Er gewann die Jugendweltmeisterschaft 1969 und qualifizierte sich danach in mehreren als Herausforderer des Weltmeisters Bobby Fischer . Als dieser zur Titelverteidigung 1975 nicht antrat gewann Karpow den Weltmeistertitel In den folgenden Jahren spielte er sehr Turniere um seinen Anspruch als bester Schachspieler Welt zu untermauern. Seinen Titel verteidigte er ( 1978 und 1981 ) erfolgreich gegen Viktor Kortschnoi . Diese Wettkämpfe fanden in einer sehr Atmosphäre statt da Karpow als linientreuer Vertreter Sowjetunion galt während Kortschnoi als Dissident in den Westen emigriert war. 1985 verlor Karpow seinen Titel an Garri Kasparow und konnte ihn auch in drei Wettkämpfen nicht zurückerobern. Erst als Kasparow mit Weltschachorganisation FIDE brach und als Weltmeister disqualifiziert wurde Karpow 1993 den Weltmeistertitel zurückerobern und behielt ihn 1999 . Von 1985 bis Mitte der 1990er war Karpow die unangefochtene Nummer zwei Schach. Aktuell (April 2004) belegt er mit Elo-Zahl von 2682 den 22. Platz der

Karpow gilt als einer der besten aller Zeiten.

Links

http://www.schachgeschichte.de/chess/champs/karpov.htm



Schachweltmeister :
Wilhelm Steinitz (1886-1894) | Emanuel Lasker (1894-1921) | José Raúl Capablanca (1921-1927) | Alexander Aljechin (1927-1935) | Max Euwe (1935-1937) | Alexander Aljechin (1937-1946) | Michail Botwinnik (1948-1957) | Wassili Smyslow (1957-1958) | Michail Botwinnik (1958-1960) | Michail Tal (1960-1961) | Michail Botwinnik (1961-1963) | Tigran Petrosjan (1963-1969) | Boris Spasski (1969-1972) | Bobby Fischer (1972-1975) | Anatoli Karpow (1975-1985) | Garri Kasparow (1985-1993) | Anatoli Karpow (1993-1999) | Alexander Khalifman (1999-2000) | Viswanathan Anand (2000-2002) | Ruslan Ponomariov (seit 2002)

PCA-Weltmeister :
Garri Kasparow (1993-2000) | Wladimir Kramnik (seit 2000)



Bücher zum Thema Anatoli Karpow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Anatoli_Karpow.html">Anatoli Karpow </a>