Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Juli 2017 

Andreas von Bülow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Andreas von Bülow (* 17. Juli 1937 in Dresden ) ist ein deutscher Politiker.

Andreas von Bülow studierte Rechtswissenschaften an Universität Heidelberg und promovierte dort 1969 zum Dr. jur. Von 1969 bis 1994 war er für die SPD Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 1976 bis 1980 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister Verteidigung bevor er im Kabinett Helmut Schmidt bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie wurde.

Erst vor kurzer Zeit erlangte er Aufmerksamkeit durch die beiden von ihm verfassten die Geheimdienste und den 11. September behandeln.

Literatur

  • "Im Namen des Staates". Piper Verlag GmbH 2000 ISBN 3492230504
  • "Die CIA und der 11. September. Internationaler und die Rolle der Geheimdienste". Piper Verlag München 2003 ISBN 3492045456


Forschungsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Hans Lenz | Gerhard Stoltenberg | Horst Ehmke | Hans Matthöfer | Volker Hauff | Andreas von Bülow | Heinz Riesenhuber | Matthias Wissmann | Paul Krüger | Jürgen Rüttgers | Edelgard Bulmahn |




Bücher zum Thema Andreas von Bülow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Andreas_von_B%FClow.html">Andreas von Bülow </a>