Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Andrew Johnson


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Andrew Johnson (* 29. Dezember 1808 in Raleigh ( North Carolina ); † 31. Juli 1875 in Carter Station ( Tennessee )) war der 17. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ( 1865 - 1869 ).

Andrew Johnson

Ursprünglich Schneider von Beruf zog Johnson 1826 nach Tennessee wo er in den 1830-er Jahren der Stadt Greenville wurde. Seit 1835 saß er im Repräsentantenhaus dieses Staates wurde 1853 Gouverneur ein Amt das er bis 1857 bekleidete. Anschließend wurde er in den US-Senat gewählt. Da er aus aus sehr Verhältnissen stammte pflegte Johnson während seines ganzen Lebens eine starke Abneigung gegenüber der reichen des Südens die schließlich die Abspaltung von Union betrieb. Daher war Johnson 1860 / 61 der einzige Senator aus den Südstaaten der gegen die Sezession auftrat.

Während des Bürgerkriegs wurde er 1862 zum Militärgouverneur seines von Unionstruppen besetzten Tennessee ernannt. Bei der Wahl von 1864 kandidierte er als Abraham Lincolns Vizepräsident. er sowohl Südstaatler als auch Unionist war er für dieses Amt bestens geeignet zumal die Republikanische Partei bei dieser Wahl als National Union auftrat.

Nach der Ermordung Lincolns wurde er 15. April 1865 als Präsident vereidigt. Er war der Vizepräsident in der Geschichte der USA der durch den Tod seines Vorgängers Amt kam und der erste nach einem

Die Hauptaufgabe seiner Präsidentschaft war die Reconstruction der Wiederaufbau der Südstaaten nach dem und ihre Wiedereingliederung in die Union. Dies eine schwierige Gratwanderung zwischen der notwendigen Veränderung politischen Strukturen im Süden einerseits und der andererseits. Bald war er den radikalen Republikanern konziliant besonders nach einigen Vetos gegen Bürgerrechtsgesetze. hinaus strebte der Kongress danach die Macht Präsidenten die Lincoln während des Sezessionskrieges stark hatte wieder zurück zu stutzen.

Das Resultat war das erste Impeachment -Verfahren gegen einen US-Präsidenten überhaupt in dem Vorwürfe laut wurden Johnson sei Alkoholiker. Am 24. Februar 1868 stimmte das Repräsentantenhaus seiner Absetzung zu Senat sprach ihn jedoch am 5. März mit einer Stimme Mehrheit frei.

Ein damals weithin unbeachtetes Ereignis seiner war 1867 der Kauf Alaskas durch Außenstaatssekretär William H. Seward um 7 5 Millionen Dollar.

Kurz vor seinem Tod 1875 wurde Andrew Johnson nochmals zum US-Senator

Vorgänger :
Abraham Lincoln
Präsidenten der USA Nachfolger :
Ulysses S. Grant



Bücher zum Thema Andrew Johnson

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Andrew_Johnson.html">Andrew Johnson </a>