Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Angst


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Begriff Angst (v. lat.: angustia Enge) bezeichnet eine Empfindungs - und Verhaltensänderung die durch eingetretenen oder erwarteten Schmerz Verlust oder Strafe hervorgerufen wird. Auch gibt es objektiv Angst z.B. Prüfungsangst Höhenangst etc...

Angst wird begleitet von körperlichen Angstreaktionen

Angst ist ein elementares Gefühl aller höheren Lebewesen d.h. neben der Freude der Trauer der Wut der Überraschung dem Ekel und der eine der sieben primären Emotionen. Sie ist ein in die Zukunft gerichtetes Warnsignal. Da bei Bedrohung Anlass zu einem Vermeidungsverhalten gibt sie vor Gefährlichem und dient der Selbsterhaltung.

Angstauslösende Bedrohungen können ausgelöst werden durch (z.B.: Symptome einer beobachteten körperlichen oder seelischen Unregelmäßigkeit) durch externe Gründen stammen (z.B. Medienmeldungen über oder Katastrophen ).

Meist wird das subjektive Gefühl der der objektiv auf einen Gegenstand oder ein bezogenen Furcht gegenübergestellt.

Angst kann pathologische (krankhafte) Gestalt gewinnen; wenn die Angst ist (im Sinne der Furcht s.o.) wird einer Phobie gesprochen z.B. soziale Phobie = Angst Menschen oder Agoraphobie = Angst vor freien Flächen und oder spezifischen Phobien z.B. vor Tieren Blut Gewitter. Nach dem 25. Lebensjahr kommt es mehr zu einer phobischen Neuerkrankung.

Siehe auch: Panik Sorge Phobie Emotion Angstkrankheit Erlernte Hilflosigkeit Psychotherapie



Bücher zum Thema Angst

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Angst.html">Angst </a>