Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. November 2017 

Annemarie Schwarzenbach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Annemarie Schwarzenbach (* 23. Mai 1908 in Zürich ; † 15. November 1942 in Sils im Engadin ) war eine Schweizer Schriftstellerin und Journalistin .

Annemarie Schwarzenbach stammte aus der reichen der zürcher Schwarzenbachs. Die hochbegabte junge Frau promovierte bereits mit 23 Jahren. 1931 zog sie von Zürich nach Berlin sie Klaus und Erika Mann kennenlernte. Wegen ihrer Unterstützung der aufkeimenden Widerstandsbewegung wurde sie von ihrer Familie verstossen. diese Zeit fielen auch ihre ersten Erfahrungen Morphium .

Auf der Flucht vor ihrer unerwiederten homosexuellen Liebe zu Erika Mann begab sich Schwarzenbach auf Reisen. Diese führten sie nach Persien wo sie 1935 eine kurze und unglückliche Ehe mit französischen Diplomaten Claude Clarac einging. Sie verliess und reiste nach Russland und in die USA . Gemeinsam mit Ella Maillart reiste sie dann nach Afghanistan wo berühmtestes Buch Das gründe Tal entstand. Anschliessend zog es sie wieder die USA wo sie wegen ihrer Morphiumsucht Depressionen und Selbstmordversuchen mehrfach in psychiatrischer Behandlung war. Nach Reise nach Belgisch-Kongo kehrte sie 1942 in die Schweiz zurück.

Kurze Zeit später stürzte sie mit Fahrrad und zog sich eine schwere Kopfverletzung an deren Folgen sie einige Wochen später

Werk

  • Das glückliche Tal (Neuauflage bei Huber Verlag ISBN 3719309827 )
  • Lyrische Novelle (Neuauflage bei Lenos 1993 ISBN 385787614X )
  • Bei diesem Regen
  • Jenseits von New York (Neuauflage bei Lenos ISBN 3857872160 )
  • Freunde um Bernhard (Neuauflage bei Lenos 1998 ISBN 3857876484 )
  • Tod in Persien (Neuauflage bei Lenos 2003 ISBN 3857876751 )
  • Auf der Schattenseite (Neuauflage bei Lenos 1995 ISBN 3857872411 )
  • Flucht nach oben (Neuauflage bei Lenos 1999 ISBN 3857872802 )
  • Alle Wege sind offen (Neuauflage bei Lenos ISBN 3857873094 )
  • Winter in Vorderasien (Neuauflage bei Lenos 2002 ISBN 3857876689 )
  • Unsterbliches Blau (gemeinsam Ella K. Maillart und Nicolas Bouvier Neuauflage bei Scheidegger Spiess 2003 ISBN 3858811483 )
  • Wir werden es schon zuwege bringen Leben. (Briefe von A. Schwarzenbach an Klaus Erika Mann ISBN 3890856810 )

Biographien

  • Ella Maillart: Der bittere Weg. (die Reise nach Afghanistan aus E. Sicht; erste Auflage 1948) Lenos Verlag Basel ISBN 3857876638

  • Melania G. Mazzucco : Die so Geliebte. Piper 2004. ISBN 3492241492
  • Elvira Willems: Annemarie Schwarzenbach. Centaurus 2003. ISBN 3825502465
  • Nicole Müller und Dominique Grente: Der untröstliche Engel. Knesebeck 1995. ISBN 3926901748
  • Kurt Wanner: Wo ich mich leichter fühle als anderswo. Schwarzenbach und ihre Zeit in Graubünden. 1997. ISBN 3905241838
  • Areti Georgiadou: Das Leben zerfetzt sich mir in tausend Annemarie Schwarzenbach. Campus Verlag 1996. ISBN 3593353504
  • Uta Fleischmann: Unser Leben gleicht der Reise: Die Schweizer Annemarie Schwarzenbach (1908-1942) im Spiegel ihrer Briefe Erika und Klaus Mann 1930-1943. Universität Oldenburg. ISBN 3814204646




Bücher zum Thema Annemarie Schwarzenbach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Annemarie_Schwarzenbach.html">Annemarie Schwarzenbach </a>