Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Antoine Houdar de la Motte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Antoine Houdar de la Motte (* 17. Januar 1672 in Paris ; † 26. Dezember 1731 in Paris) war ein französischer Dramatiker Librettist und Poetiker im Zeilalter von Ludwig XIV. .

Seine bekannteste Tragödie trägt den Titel Inès de Castro . Besonders sein Engagement auf Seiten der in der von Charles Perrault ausgelösten Querelle des Anciens et des also dem Streit der Verteidigter der antiken und Wissenschaft gegen die Apologeten der damals Kunst und Wissenschaft machte ihn unter seinen berühmt. Seine Réflexions sur la Critique waren ein großer Erfolg sie wurden neu aufgelegt und stießen weitläufige Diskussionen an. seiner letzten sechszehn Lebensjahre war Houdar de Motte blind. Trotzdem beteiligte er sich weiterhin an aktuellen Diskussionen wie auch seine kritischen zu Voltaires Debüt auf dem Theater der Tragödie Oedipe (dt. Ödipus ) zeigen.




Bücher zum Thema Antoine Houdar de la Motte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Antoine_Houdar_de_la_Motte.html">Antoine Houdar de la Motte </a>