Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Antonio Meucci


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Antonio Meucci (* 13. April 1808 in San Fredino bei Florenz ; † 18. Oktober 1896 in New York ) war ein amerikanischer Erfinder italienischer Abstammung.

Antonio Meucci besucht die Akademie der schönen Künste und studiert anschließend Chemie und Mechanik . Zeitgleich versieht er seinen Militärdienst als Um 1833 wird er Hauptmechaniker an einem Theater er ein bis heute erhaltenes Akustik-Rohr- Telephon installiert. Aufgrund seiner Sympathie mit den Revolutionären zur Befreiung Italiens steht er unter landet einige Monate im Gefängnis und verlässt 1835 in Richtung Kuba wo er ein lukratives Angebot erhalten Kurz vor seiner Abreise heiratet er Esther

In Havanna wird er wieder leitender Theatermechaniker. Nebenbei er sich seinen Erfindungen unter anderem einem Verfahren zur Verarbeitung von Abwassern. Zugleich gründet eine Galvanisierungsfabrik die vorwiegend für das Militär Dabei verdient er sich ein Vermögen welches erlaubt der Revolution in Italien finanzielle Mittel kommen zu lassen. Nach Ablauf seines Vertrages 1850 siedelt er nach New York über.

In Clifton/New York lässt er sich und geht seinen Ideen nach. Diese führen 1851 zur Gründung der ersten Stearinkerzenfabrik zur der Clifton Brauerei für Lagerbier 1856 und zur weltweit ersten Paraffinkerzenfabrik 1860 . Zwischenzeitlich ist das rheumatische Leiden seiner Frau so groß dass das Zimmer nicht mehr verlassen kann. Aus Grund entwickelt Meucci 1854 die erste Fernsprechverbindung .

Geschäfte mit windigen Spekulanten führen zum seines gesamten Vermögens und seiner wirtschaftlichen Unabhängigkeit. 1866 verbrennt sich Meucci bei der Explosion Dampfkessels so sehr dass er drei Monate arbeiten kann. Er wird entlassen und seine ist genötigt seine Arbeitsmodelle darunter die des zu verkaufen. Doch Meucci gibt nicht auf verbessert sein Telefon. 1871 will er es zum Patent anmelden. Da er die Summe zur Anmeldung nicht aufbringen kann läuft das vorläufige 1873 aus. Auch eine Kontaktaufnahme mit der Western Union Telegraph Company bringt nichts. Als er 1874 seine Gerätschaften und Unterlagen zurückfordert wird mitgeteilt man habe diese verloren.

1875 meldet Alexander Graham Bell sein Telefon Patent an. Er hatte in den Werkstätten Meucci wo dessen Materialien und Unterlagen verweilten seinem Telefon gearbeitet. Trotz jahrzehntelanger Streitigkeiten gelingt Antonio Meucci nicht das Patent oder wenigstens Entschädigungen von Bell zu erhalten. Er stirbt verarmter Mann.

2002 erklärt der Kongress der Vereinigten Staaten einer Resolution dass Antonio Meucci der Erfinder und Patentinhaber des Telefons ist.

siehe auch

Johann Philipp Reis



Bücher zum Thema Antonio Meucci

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Antonio_Meucci.html">Antonio Meucci </a>