Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Dezember 2018 

Aphra Behn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Aphra Behn (* 10. Juli ? 1640 in Harbledown? Kent Großbritannien ; † 16. April 1689 in London ; gebürtige Aphra Johnson ) war eine englische Schriftstellerin und die erste bekannte Frau in Geschichte der englischen Literatur die sich mit ihren Lebensunterhalt verdiente.

Leben

Aphra Behn war die Tochter von Johnson and Elizabeth Denham. Als Kind reiste Behn vermutlich mit ihrer Familie nach Suriname wo sie das Material sammelte das später in ihrem bekanntesten Roman Oronooko verarbeitete. 1658 kam sie wieder zurück England und vermutlich 1664 heiratete sie Mister Behn einen Kaufmann kurz darauf verstarb. Über die Ehe ist nichts bekannt. Als ihr Mann starb hätte sich als Frau des 17. Jahrhunderts wieder müssen ins Kloster gehen oder Mätresse werden. sie - nach eigenen Aussagen - die aus finanziellen Gründen als "Form der Prostitution" entschied sie sich dafür einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Behn war eine dezidierte Tory und Unterstützerin der Monarchie. Sie hatte gesellschaftliche Verbindungen Königshof und zu Charles II. Mitte der Jahre arbeitet sie als Spionin für Charles II. in den Benelux-Ländern. Für ihre Spionagetätigkeit sie nicht bezahlt und musste daraufhin 1668 wegen unbezahlter Schulden ins Gefängnis. 1670 wird ihr erstes Theaterstück - The Forced Marriage - erfolgreich aufgeführt.

Aphra Behn wurde eine gefeierte (Bühnen-)Autorin schrieb 19 Jahre lang Stücke Prosa Gedichte war als Übersetzerin tätig. Ihre Theaterstücke waren signifikanter Bestandteil des Repertoires der Londonder Bühnen Restaurationszeit und des frühen 18. Jahrhunderts. The Rover ihr populärstes Stück wurde zwischen 1703 1750 fast jedes Jahr aufgeführt.

Ihre Werke blieben bis Mitte des Jh sehr beliebt bis sie plötzlich von Bühnen verschwanden - z.T. deshalb weil Behns Analysen sexueller Doppelmoral und "der guten Sitten" Publikum zu freizügig waren. Außerdem setzte man und mehr ihr Werk mit ihrem Leben (Biographismus). Die öffentliche Meinung ging dahin dass Stücke einer Frau die selbstbestimmt lebte arbeitete liebte nicht weiter aufführen könne.

Ihre Zeitgenossen neideten ihren Erfolg und wurde von vielen Seiten angefeindet. Insbesondere ihre und ihre Sympathie für den Abolitionismus wurden ihr angekreidet. 1882 wurde sie sogar wegen "zu großer (in den Texten von Like Father Like Son ) verhaftet jedoch kurz darauf wieder freigelassen. selben Jahr fusionierten die King's Company und Duke's Company (welche Behns Stücke aufführten) zur Company.

Ihr Hauptwerk der Roman Oronooko über einen Sklaven in Suriname wurde 18. Jahrhundert ins Deutsche und Französische übersetzt beeinflusste die Anti-Sklaverei-Bewegung.

Die Frauenbewegung ehrt Aphra Behn als eine ihrer und ihr Werk wurde von der englischen in den letzten 20 Jahren neu entdeckt erforscht.

Werke

  • 1670 - The Forced Marriage (Theaterstück)
  • 1671 - The Amourous Prince (Theaterstück)
  • 1672 - Covent Garden Drollery (Urheberschaft von Behn wird bestritten)
  • 1673 - The Dutch Lover (Theaterstück)
  • 1675 - Zwei Theaterstücke von denen Urheberschaft nicht ganz klar ist: The Revenge: Or a Match in Newgate und The Woman Turned Bully
  • 1676 - Abdelazer (Tragödie) und The Town Fop (Theaterstück)
  • 1677 - The Rover - Behns erfolgreichstes Theaterstück. Für dieses kehrte Nell Gwyn auf die Bühne zurück die Rolle der Hure Angelica Bianca zu
  • 1677 - Zwei Theaterstücke die vermutlich von Behn stammen die Urheberschaft jedoch nicht geklärt ist: The Debauchee und The Counterfeit Bridegroom .
  • 1678 - Sir Patient Fancy
  • 1679 - The Feigned Courtesans (Nell Gwyn gewidmet) und The Young King in the fall (Tragik-Komödie).
  • 1681 - The Rover (second part) The False Count und The Roundheads
  • 1682 - The City Heiress (Theaterstück) und Like Father Like Son (Theaterstück - ein Flop)
  • 1683 - Love Letters Between a Nobleman and His (Roman)
  • 1684 - Diverse Veröffentlichungen von Gedichten
  • 1685 - Miscellany (Gedichtsammlung)
  • 1686 - The Lover's Watch und The Lucky Chance (beides Theaterstücke)
  • 1687 - The Emperor of the Moon (Theaterstück Farce)
  • 1688 - The Fair Jilt (Prosa) Agnes de Castro (Prosa) und Oroonoko (Roman).
  • 1689 - The Widow Ranter (Theaterstück postum uraufgeführt)
  • 1696 - The Younger Brother (Theaterstück postum uraufgeführt)



Bücher zum Thema Aphra Behn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Aphra_Behn.html">Aphra Behn </a>