Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Appenzell Ausserrhoden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Kanton Appenzell Ausserrhoden ist ein Kanton im Nordosten der Schweiz.

Deutsch : Appenzell Ausserrhoden ; Französisch : Appenzell Rhodes- Extérieures ; Italienisch : Appenzello Esterno ; Rätoromanisch : Appenzell Dador ; Englisch : Appenzell Ausserhoden oder Appenzell Outer Rhodes .

Kanton Appenzell Ausserrhoden

Flagge des Kantons
Basisdaten
Hauptort: Herisau
Fläche: 243 km²
Einwohner: 53'200 ( 2002 )
Bevölkerungsdichte : 219 Einw./km²
Beitritt: 1513
Abkürzung: AR
Sprachen: Deutsch
Website: Kanton Appenzell R.
Karte
(hier Karte einfügen)

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Appenzell Ausserrhoden grenzt an die Kantone Appenzell Innerrhoden und St. Gallen . Die beiden Appenzell sind gänzlich vom St. Gallen umgeben.

Höchster Berg ist der Säntis (2503 m) im Alpstein auf dem sich die Grenzen der Kantone Appenzell Innerrhoden Appenzell Ausserrhoden und St. treffen.

Im Gefolge der Reformation wurde der größte Teil des Kantons evangelisch-reformiert. Diese Gebiete trennten sich 1597 als Appenzell Ausserrhoden vom katholisch gebliebenen Hauptort. Obwohl vollkommen selbstständig gilt Ausserrhoden seitdem staatsrechtlich als Halbkanton . Es kann deshalb nur einen Abgeordneten den Ständerat wählen und gibt bei eidgenössischen Volksabstimmungen halbe Standesstimme ab.


Lage des Kantons

Orte

  • Bühler
  • Gais 2847 Einwohner (2002)
  • Grub (AR)
  • Heiden 4032 Einwohner (2002)
  • Herisau 15581 Einwohner (2002)
  • Hundwil
  • Lutzenberg
  • Rehetobel
  • Reute (AR)
  • Schönengrund
  • Schwellbrunn
  • Speicher 3945 Einwohner (2002)
  • Stein AR
  • Teufen (AR) 5580 Einwohner (2002)
  • Trogen 1873 Einwohner (2002)
  • Urnäsch 2327 Einwohner (2002)
  • Wald
  • Waldstatt
  • Walzenhausen 2081 Einwohner (2002)
  • Wolfhalden

Bezirke

Der Kanton Appenzell kennt keine Bezirke

Weblinks

{{Navigationsleiste_Schweizer_Kantone}}



Bücher zum Thema Appenzell Ausserrhoden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Appenzell_Ausserrhoden.html">Appenzell Ausserrhoden </a>