Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Aräometer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Aräometer auch als Senkspindel oder Senkwaage bezeichnet ist ein Messgerät zur Bestimmung der Dichte von Flüssigkeiten .

Das Messprinzip ist das Archimedische Prinzip besagt dass ein Körper so weit in Flüssigkeit eintaucht bis die Gewichtskraft der verdrängten der Gewichtskraft des eingetauchten Körpers entspricht. Je die Dichte der Flüssigkeit desto weiter taucht Aräometer in diese ein.

Aräometer bestehen meistens aus Glas und besitzten einen dicken unteren Teil einen dünnen oberen Teil in dem sich Skala befindet. Je nach Ausführung befindet sich unteren Teil Bleischrot als Gewicht. Genaue Geräte auf eine bestimmte Messtemperatur geeicht diese beträgt 20 ° Celsius .

Aräometer werden häufig in Weinkellereien ( Öchsle-Waage ) zur Bestimmung des Zuckergehaltes im Most Schnapsbrennerein zur Bestimmung des Alkoholgehaltes eingesetzt. In wird mit ihnen kontrolliert ob die Milch mit Wasser verdünnt wurde. Aus den Verwendungen ergibt sich jeweils eine andere Aufteilung Skala da die Dichte mit einem bestimmtem gleichgesetzt werden kann.

Zur Dichtebestimmung von festen Körpern wird Pyknometer verwendet.



Bücher zum Thema Aräometer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ar%E4ometer.html">Aräometer </a>