Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Arbeiterwohlfahrt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Arbeiterwohlfahrt in Deutschland kurz AWO ist ein Wohlfahrtsverband mit sozialdemokratischen Wurzeln. Ihre Hauptaufgabe ist es sozial gestellte Menschen zu unterstützen. Heutzutage betreut sie Menschen mit Behinderungen und Senioren betreibt aber beispielsweise auch Kindergärten .

Die AWO wurde am 13. Dezember 1919 von dem Mitglied der Nationalversammlung Marie Juchacz als "Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt in der gegründet und von Reichspräsident Friedrich Ebert mit dem Motto "Arbeiterwohlfahrt ist die der Arbeiterschaft" beschrieben. Zunächst versuchte sie vor die Not der durch den Ersten Weltkrieg Geschädigten zu lindern indem sie Nähstuben Werkstätten und Beratungsstellen einrichtete später entwickelte sie zu einer Hilfsorganisation für alle sozial bedürftigen

Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers wurde nach einem erfolglosen die AWO gleichzuschalten die Arbeiterwohlfahrt aufgelöst und Mitglieder arbeiteten jedoch auch illegal weiter wie Johanna Kirchner die mithalf bedrohte Personen aus der Arbeiterbewegung ins Exil zu schleusen.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde sie 1946 in Hannover als und konfessionell unabhängige Organisation neu gegründet in der Sowjetischen Besatzungszone und der späteren DDR wurde sie jedoch nicht zugelassen. Seit deutschen Wiedervereinigung ist die Arbeiterwohlfahrt im gesamten Bundesgebiet

Weblinks



Bücher zum Thema Arbeiterwohlfahrt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Arbeiterwohlfahrt_e.V..html">Arbeiterwohlfahrt </a>