Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Ariernachweis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Durchführungsverordnung des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums vom 11.4.1933 bestimmte: "Als nicht arisch wer von nicht arischen insbesondere jüdischen Eltern oder Großeltern abstammt. Es genügt wenn ein Elternteil ein Großelternteil nicht arisch ist. Dies ist dann anzunehmen wenn ein Elternteil oder ein der jüdischen Religion angehört hat."

Der Nachweis der arischen Abstammung erfolgte durch die Vorlage von 7 oder Taufurkunden (des Probanden der Eltern und der vier Großeltern) 3 Heiratsurkunden (der Eltern und Großeltern). Ersatzweise ein beglaubigter Ahnenpass oder eine beglaubigte Ahnentafel vorgelegt werden.

Unter arischer Abstammung verstand man 1933 Abstammung aus der "arischen Völkergemeinschaft" worunter europäische von ihnen abstammende Völker verstanden wurden. Damit der sprachwissenschaftliche Begriff Arier (für den indisch-iranischen Zweig der Indogermanen ) als ein politisch motivierter Rassebegriff umgedeutet sich im gesellschaftlichen Leben insbesondere als Ausdruck Antisemitismus gegen die als "nichtarisch" eingestuften Juden und deren Ausschluß aus allen öffentlichen und Stellungen zum Ziele hatte. Zu bemerken ist daß die Physische Anthropologie als die zuständige Wissenschaft für die Rassenkunde des Menschen den der "arischen Rasse" nicht kannte was die politische Motivation des "Arischen" noch einmal unterstreicht.

Nach 1933 wurde der Personenkreis der Nachweis der "arischen Abstammung" für die Großeltern erbringen hatte u. a. auf alle Angestellten Arbeiter des Reiches und der Gemeinden auf Juristen und Schüler höherer Schulen ausgedehnt. Das Reichserbhofgesetz und die Aufnahmebedingungen der NSDAP verlangten sogar den Nachweis der "rein Abstammung" - auch für den Ehepartner - bis zum Jahre 1800 zurück SS bis 1750 zurück. Diese so von Deutschen zu erbringenden "Ariernachweise" führten zu einer der Genealogie bzw. der Sippenforschung wie es damals hieß die 1945 Ende fand.

Weblinks

Siehe auch Nürnberger Gesetze



Bücher zum Thema Ariernachweis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ariernachweis.html">Ariernachweis </a>