Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Arpáden


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Árpáden waren die erste Herrscherdynastie Ungarns deren Angehörige das Land von 1001 bis 1301 als Könige regierten.

Ihr Name geht auf den ersten Großfürsten Árpád († 907 ) zurück. Er vereinigte von 890 an die Stämme der Magyaren die damals am Unterlauf der Donau siedelten. Unter seiner Herrschaft begann 896 die Landnahme der Ungarn im Karpatenbogen .

Árpáds vierter Nachfolger Großfürst Vajk (* 975 bei Gran 15. August 1038 in Buda ) ließ sich Ende des 10. Jahrhunderts auf den Namen Stephan taufen. Er im Jahr 1001 eine von Papst Silvester II. übersandte Krone an und wurde als Stephan der Heilige zum Begründer des ungarischen Königtums.

Seine Dynastie regierte Ungarn bis sie 1301 mit Andreas III. in männlicher Linie ausstarb. Nach innerer Wirren setzte sich 1308 mit Karl I. das Haus Anjou als neue Herrscherdynastie durch.



Bücher zum Thema Arpáden

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Arpaden.html">Arpáden </a>