Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Askar Akajew


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Askar Akajew (* 10. November 1944 in Kyzyl Bayrak) ist seit 1990 Staatspräsident von Kirgisien .

Nach einem Physikstudium in Leningrad (dem Sankt Petersburg ) schlug er eine wissenschaftliche Laufbahn ein. der 80er Jahre wurde der zum Präsident Kirgisischen Akademie der Wissenschaften ernannt. Er war Mitglied im ZK der KPdSU und wurde 1990 vom Obersten Sowjet in Frunse der wieder in Bischkek rückbenannten Hauptstadt Kirgisiens zum Parlamentspräsidenten ernannt.

Er vermittelte zwischen den verschiedenen Volksgruppen seines Landes und führte regelmäßige Aussprachen Runden Tisch durch. Am 27. Oktober 1990 wurde er vom Parlament zum Staatspräsidenten gewählt.

Nach dem Moskauer Putsch von 1991 erklärte er seine Republik für unabhängig. den ersten Präsidentschaftswahlen am 12. Oktober 1991 wie auch bei den Wahlen am 24. Dezember 1995 wurde er in seinem Amt bestätigt.

Kirgisien war einst ein Vorbild der Demokratien der ehemaligen Sowjetrepubliken . Der zunehmende autoritäre Regierungsstil des Präsidenten das Land in eine Autokratie . So wurden die Wahlen am 29. Oktober 2000 von massiven Unregelmäßigkeiten begleitet.



Bücher zum Thema Askar Akajew

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Askar_Akajew.html">Askar Akajew </a>