Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Assurbanipal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Assurbanipal 669 - 626 v. Chr. war der letzte großer Herrscher Assyriens. Reich erstreckte sich vom heutigen Nordägypten bis Persien .

Assurbanipal ließ in Ninive eine bedeutende von Keilschriftentafeln zusammentragen die didaktische literarische und religiöse umfasste.

Seine Residenzen ließ er mit prächtigen Reliefs schmücken die Kriegs- Jagd- und Alltagsszenen dem Palastleben darstellten.

Assurbanipal versuchte die Kontrolle über ganz Ägypten zu erreichen drang bis 652 v. Chr. in das südlich gelegene Theben vor das er zerstörte und plünderte Susa die Hauptstadt Elams .

Auf dem Höhepunkt seiner Herrschaft rebellierte von den benachbarten Babyloniern Aramäern Elamitern und unterstützt Bruder Shamash-Shum-Ukin gegen ihn.

648 v. Chr. unterwarf Assurbanipal nach vierjährigen Kämpfen Babylonien.

645 v. Chr. schlug Assurbanipal die von seinem Bruder Rebellion endgültig nieder und brachte seinen Herrschaftsbereich unter Kontrolle. Der dazu notwendige militärische Aufwand jedoch die Mittel seines Reiches.

627 v. Chr. starb Assurbanipal. Nach seinem Tode ging assyrische Reich zugrunde.



Bücher zum Thema Assurbanipal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Assurbanipal.html">Assurbanipal </a>