Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Atari Falcon 030


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Atari Falcon 030 ist ein 1994 von Atari herausgebrachter Heimcomputer .

Er besitzt eine mit 16 MHz Motorola 68030 CPU und einen digitalen Signalprozessor vom Typ Motorola 56001. Er bot für eine optionale FPU (ein Fließkomma koprozessor ) Motorola 68882 sowie eine interne 2 Zoll IDE - Festplatte .

Zusätzlich zu den vom Atari ST bekannten Bildschirmauflösungen ST-Low (230 × 200 bei 16 Farben) ST-Medium (640 × 200 4 Farben) und ST-High (640 × 400 bei 2 Farben) sowie VGA (640 × bei 16 oder 256 Farben) bot er True-Color-Auflösungen mit 65535 Farben.

Der als Nachfolger des Atari TT und 1040 STe gedachte Computer fand wegen der sich zu diesem Zeitpunkt immer durchsetzenden Personalcomputer keine weite Verbreitung mehr.

Schon früh lieferten Drittanbieter Erweiterungen für Falcon die den Prozessortakt erhöhten eine schnellere (z. B. 68040 ) einsetzten die Bildschirmauflösung erhöhten oder zum von Videobildern verwendet werden konnten. Doch auch (2004) gibt es mit der CT-60 eine die in liebevoller "Handarbeit" erzeugt wird und zu einem 100MHz 68060 Prozessor und 512 Ram bietet und damit die Leistung um Faktor 20 steigert.

Als Betriebssystem wurde das TOS 4.04 im ROM mitgeliefert das einer der älteren TOS-Versionen um Funktionen zur Ansteuerung DSP und der sonstigen neuen Komponenten ist. die GEM -Oberfläche wurde mit einer 3D-Optik aufgewertet.

Das neue Multitasking -Betriebssystem MultiTOS wurde von Atari nicht rechtzeitig fertiggestellt daher separat auf Diskette mitgeliefert. Der Kernel von MultiTOS ist eine Weiterentwicklung von einem ursprünglich von Eric R. Smith geschriebenen UNIX -ähnlichen Kernel der als Open-Source veröffentlicht wurde und sich stark an Minix anlehnte. Die Abkürzung stand für MiNT is Not TOS . Dieser Kernel wurde dann von Atari und fortan stand die Abkürzung für MiNT is Now TOS . Atari passte dann das AES (siehe: GEM ) also die Funktionalität der grafischen Oberfläche die Multitasking-Fähigkeit des neuen Kernels an.

  • Czuba-Tech Hersteller aktueller Erweiterungskarten für Atari Falcon



Bücher zum Thema Atari Falcon 030

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Atari_Falcon_030.html">Atari Falcon 030 </a>