Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Autowellen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Autowellen können nicht im leeren Raum existieren treten ausschließlich in erregbaren Medien auf. Die erregbaren Medien sind Zellaggregate wie der Herzmuskel und das Nervensystem die Belousov-Zhabotinky-Reaktion und der Schleimpilz Dictostelium Im Prinzip handelt es sich dabei um räumliche Anordnung vieler gleichartiger Elemente die jeweils mit ihren unmittelbaren Nachbarn gekoppelt sind. Eine Erregung breitet sich wellenförmig über das gesamte aus. Dabei können sich selbst unterhaltende Spiralwellen Treffen zwei gegenläufige Wellenfronten aufeinander so löschen sich gegenseitig aus (Annihilation). Eine Reflexion an einem Hindernis findet nicht statt. Hindernissen oder an einem Spalt kommt es wie bei anderen Wellen auch zur Beugung .

Analog zu anderen Wellen können Wellenlänge Frequenz und Ausbreitungsgeschwindigkeit definiert werden. Die Ausbreitungsgeschwindikeit aber nicht konstant sondern abhängig von der der Wellenfront. Oberhalb einer bestimmten Krümmung findet Ausbreitung statt während die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei negativer weiter zunimmt.

Im Gegensatz zu anderen Wellen bleibt Energie der Wellenfront nicht konstant sondern nimmt zum Radius zu. Die unterschiedlichen Eigenschaften zwischen und konventionellen Wellen sind in untenstehender Tabelle

Vergleich

Konventionelle Wellen

  • Ausbreitungsgeschwindigkeit konstant
  • Reflexion
  • Interferenz
  • Beugung
  • Energiekonstanz

Autowellen

  • Ausbreitungsgeschwindigkeit krümmungsabhängig
  • keine Reflexion stattdessen gegenseitige Auslöschung
  • keine Interferenz stattdessen gegenseitige Auslöschung
  • Beugung
  • Energie proportional zum Radius der Wellenfront



Bücher zum Thema Autowellen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Autowellen.html">Autowellen </a>