Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Bürgerinitiative


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Bürgerinitiative (oft auch als Interessengemeinschaft oder Aktionsgemeinschaft bezeichnet) ist eine Gemeinschaft die sich aus dem Volk heraus um gemeinsam ein bestimmtes politisches Ziel zu erreichen.

Die Bürgerinitiative kann als basis-demokratisch angesehen werden da sie versucht eine Änderung von der Basis her - eben Volke aus - zu initiieren. Die hierfür Tätigkeiten und Aktionen werden koordiniert um Zeit Aufwand zu sparen und der Meinung bzw. Wille der Bürgerinitiative mehr Nachdruck zu verleihen.

Meist werden Unterschriftensammlungen Demonstrationen Petitionen etc. als Mittel genutzt um die der Bürgerinitiative aufzuzeigen kundzutun und durchzusetzen.

Der Begriff Bürgerinitiative ist nicht an eine bestimmte Organisationsform Die meisten Bürgerinitiativen sind zunächst nur lose ohne feste Organisationsstrukturen. Erfordert die Durchsetzung des ein längerfristiges Engagement bilden sich aber oft Vereine .

Insbesondere wenn Bürgerinitiativen langfristige kommunalpolitische Ziele können aus Ihnen auch Wählergemeinschaften entstehen.

Siehe auch: Partei Wahlrecht Volksbegehren Reforminitiativen



Bücher zum Thema Bürgerinitiative

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/B%FCrgerinitiative.html">Bürgerinitiative </a>