Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

BSE


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artiktel befasst sich mit der Rinderkrankheit BSE . Für weitere Erklärungen siehe BSE (Begriffsklärung) .
BSE ( Bovine Spongiforme Enzephalopathie ) ist eine durch Prionen (infektiöse Eiweißkörper ) hervorgerufene tödliche Erkrankung des Gehirns bei Rindern .

Bei dieser Krankheit wird das Gehirn weil es der Erreger schwammartig durchlöchert. Mittlerweile es als sicher dass BSE im Labor auf andere Tierarten übertragbar ist. Spongiforme Enzephalopathien es bei vielen anderen Tierarten. Bei Katzen heißt die Erkrankung zum Beispiel Feline spongiforme Enzephalopathie (FSE).

Eine analoge Erkrankung Scrapie oder Traberkrankheit genannt wurde bereits im Jahre 1732 englischen Schafen beschrieben.

1985 und 1986 wurde BSE erstmals in Kent ( England ) bei zehn Rindern festgestellt als man den betroffenen Tieren seltsame Verhaltensänderungen und Bewegungsstörungen Die Rinder begannen zu straucheln und über eigenen Beine zu stolpern. Möglicherweise war aber unter dem Namen Stoddy bereits in Yorkshire schon etwas länger bekannt. Verursacht wird Krankheit hauptsächlich durch Verzehr infektiösen Futters. Besonders wirkte sich aus dass in England seit 70er Jahren jahrelang unzureichend erhitztes und mit Erreger verseuchtes Tiermehl aus Schlachtabfällen als Kraftfutter Rinder angeboten worden war (siehe auch Futtermittel ).

Rund 5-10% der Kälber von BSE-infizierten entwickeln BSE. Rinder erkranken in der Regel Alter von 4-5 Jahren an BSE und dann innerhalb weniger Monate. Die Inkubationszeit dürfte aber mehrere Jahre betragen. Die Diagnose erfolgt durch den BSE-Test d.h. durch genaue Untersuchung des Gehirns eines bereits toten Ein Nachweis der Erreger am lebenden Tier zur Zeit noch nicht möglich.

BSE-ähnliche spongiforme Enzephalopathien gibt es auch beim Menschen. Hierzu die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit das Gerstmann-Sträussler-Scheinker-Syndrom die Fatale familiäre Insomnie Kuru .

Der erste offiziell nachgewiesene Fall von wurde für Deutschland am 26. November 2000 amtlich bestätigt; bis Mai 2003 sind in Deutschland über 250 Fälle in so Schnelltests nachgewiesen worden und immer noch wird Durchschnitt pro Woche mindestens ein neuer Fall

Auf der Insel Riems werden derzeit 2003 ) Tierversuche zu BSE gemacht geleitet von der für Viruskrankheiten der Tiere. Im Rahmen dieser werden zunächst 28 Kälber mit BSE-haltigem Material infiziert.

In den USA wurde der erste Fall Ende 2003 festgestellt; dabei handelt es sich wahrscheinlich ein vor ca. 2 Jahren aus Kanada Tier.

Siehe auch: spongiforme Enzephalopathie ; Scrapie ; Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ; Tierversuch

Weblinks




Bücher zum Thema BSE

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/BSE.html">BSE </a>