Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Baba Jaga


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Baba Jaga (auch Baba Yaga oder Babajaga ; Баба Яга) ist eine bekannte Figur der slawischen Mythologie .

In den Geschichten erscheint sie von auf böse und wird beschrieben als eine und häßliche alte Hexe. Sie isst Menschen dekoriert ihren Gartenzaun mit deren Schädeln. Andererseits sie dafür bekannt dass sie denen hilft ihr dienen. Sie wohnt in einer Hütte auf Hühnerbeinen steht und die sich zur ihrer Opfern auch darauf fortbewegen kann. In Geschichten reitet sie auf einem eisernen Ofen auf Hühnerbeinen läuft. Sie kann auch in Mörser fliegen den sie mit dem Mörserstößel und verwischt ihre Spuren mit einem Besen.

Ungeachtet der Unterschiede in den Bildern die Baba Jaga der europäischen Hexe . Sie kann auch als Repräsentantin des Aspekts des schwarzen Aspekts der dreiteiligen Göttin verstanden werden. Als solche erinnert sie dass das Leben vergänglich ist und der sich den Gesetzen der Natur letztendlich fügen Wenn er in seinem Größenwahn versucht sich Willen der Großen Göttin oder der Schicksalsgöttinnen widersetzen holt ihn die Baba Jaga bestimmt Tages ein und erinnert ihn an die des Todes mit dessen Reich sie vertaut

Der russische Komponist Modest Mussorgski hat den Flug der Baba Jaga dem Mörser in seinem berühmten Klavier-Stück Bilder einer Ausstellung verewigt. Als Vorlage dienten ihm Bilder Malers Viktor Hartmann ( 1834 - 1873 ).

Siehe auch: Liste von Göttinnen



Bücher zum Thema Baba Jaga

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Baba_Jaga.html">Baba Jaga </a>