Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Back Face Culling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Back Face Culling versteht man eine Technik der 3D-Computergrafik mit der ein Großteil von nicht Dreiecken einer Szene eliminiert werden können. Dabei lässt man die Dreiecke weg die vom Beobachter also der Kamera weg zeigen oder die die Beobachter hingewandt sind was jedoch eher unüblich

Die Vertizes von Dreiecken sind üblicherweise im Uhrzeigersinn angeordnet. Befindet sich die Kamera nun einem solchen Dreieck stehen die Vertizes (auf Bildschirm) gegen den Uhrzeigersinn . Man berechnet nun den Normalvektor jedes Dreiecks nachdem es transformiert wurde wenn dessen z-Komponente kleiner oder gleich 0 (also wenn der Normalverktor der ja senkrecht Ebene des Dreiecks steht zum Beobachter hin wird das Dreieck gezeichnet.




Bücher zum Thema Back Face Culling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Back_Face_Culling.html">Back Face Culling </a>