Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Bad Buchau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Landkreis : Biberach
Fläche : 23 77 km²
Einwohner : 4083 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 172 Einwohner je km²
Höhe : 580 m ü. NN
Postleitzahl : 88422
Vorwahl : 07582
Geografische Lage : 48° 4' n. Br.
9° 37' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : BC
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 26 013
Gliederung des Stadtgebiets: Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Marktplatz 2
88422 Bad Buchau
Website: www.badbuchau.de
E-Mail-Adresse: badbuchau@t-online.de
Politik
Bürgermeister : Peter Diesch

Ansichtskarte von 1914

Bad Buchau ist eine Kurstadt westlich von Biberach an der Riß direkt am Federsee . Als Moorheilbad und Mineralheilbad (Thermalbad) ist kleine Stadt bei den Touristen bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Archäologen sind seit mehr als 120 in der Umgebung mit Forschungen zugange. Es zahlreiche Funde von eiszeitlichen Rentierjägern und Pfahlbauern Steinzeit bis zur Keltenzeit. Hier fand man ältesten Holzräder Europas.

Buchau war früher eine Wasserburg im Um 700 n.Chr. liegt am Nordwestrand der buchen bestandenen Insel ein alemanischer Adelshof.

Das Frauenkloster Buchau wurde um 770 das fränkische Grafenpaar Warin und Adelindis gegründet. Jahre 1014 (oder 1022) wird eine Münz- Marktstätte erwähnt und Buchau erscheint erstmals als freie Reichsstadt . 1787 und 1808 wird der Wasserspiegel Federsees abgesenkt. 1896-1917 erhält die Stadt Anschluss die Bahn-Hauptstrecken mit der Schmalspurbahn Schussenried - Buchau - Riedlingen . Sie wird 1969 vollständig stillgelegt. 1963 erhält Buchau den Titel “Bad" als Moorheilbad.

Religionen

Ehemalige Jüdische Gemeinde

Seit 1382 wohnen in Buchau Juden 1570 wird Buchau als Jüdische Gemeinde genannt in der Judengasse lokalisiert wird. Der jüdische ist heute noch erhalten. Im 18. Jahrhundert die Gemeinde eine Synagoge Anfang des 19. eine neue größere mit Turm und Glockenspiel. wohnen in Buchau 736 Juden das sind der damaligen Gesamtbevölkerung. Am 9./10./11. November 1938 die Buchauer Synagoge zerstört

Wirtschaft

Verkehr

Öffentliche Einrichtungen

Freizeit- und Sportanlagen

Der oberschwäbische Kurort bietet seinen Kurgästen Therapieanwendungen Moorbäder und ein großes Thermalbad (Adelindis-Therme) mit Saunalandschaft. Das Thermalwasser kommt einer Tiefe von 795 m mit einer von 47 5 °C.

Am Federsee als Naturschutzgebiet liegt ein das Federseemuseum an das ein Steinzeitdorf angeschlossen Das NABU-Naturschutzzentrum Federsee betreut das Moor ist für Besucher und Weiterbildungszentrum.

Federseegebiet bei Bad Buchau mit 3300 ha größte Moor in Südwestdeutschland

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bad Buchau liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und an der Schwäbischen Bäderstraße.

Bauwerke

Persönlichkeiten

Weblinks


Städte und Gemeinden Landkreis Biberach
Achstetten | Alleshausen | Allmannsweiler | | Attenweiler | Bad Buchau | Bad Schussenried | Berkheim | Betzenweiler | Biberach an der Riß | Burgrieden | Dettingen an der | Dürmentingen | Dürnau | Eberhardzell | | Erolzheim | Ertingen | Gutenzell-Hürbel | Hochdorf an der Riß | | Kanzach | Kirchberg an der Iller Kirchdorf an der Iller | Langenenslingen | Laupheim | Maselheim | Mietingen | Mittelbiberach | Moosburg | Ochsenhausen | Oggelshausen | Riedlingen | Rot an der Rot | Schemmerhofen | Schwendi | Seekirch | Steinhausen an der | Tannheim | Tiefenbach | Ummendorf | Unlingen | Uttenweiler | Wain Warthausen |




Bücher zum Thema Bad Buchau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bad_Buchau.html">Bad Buchau </a>