Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Balanced Scorecard


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Kennzahlensystem um Messgrößen den strategischen Zielen einer Organisation in Einklang zu bringen. Die BSC balanced - ausgewogen genannt da sie eine Ausrichtung der Kennzahlen insbesondere auf finanzielle einfach messbare Ziele Sie dient als Führungsinstrument im Rahmen des Controlling bzw. Performance Management zur Ausrichtung der an strategischen Zielen. In der Regel werden Perspektiven mit je rd. 4-5 Kennzahlen verwendet werden jeweils 2 Beispiel-Kennzahlen genannt:
  • Finanzielle Perspektive : Kennzahlen zum Erreichen der finanziellen Ziele.
    • Umsatz pro Vertriebsbeauftragter: Unterstützt das Wachstum Unternehmens nicht notwendigerweise die Profitabilität.
    • Kosten pro Stück: Unterstützt das Kostenbewusstsein Volumina.
  • Kunden Perspektive : Kennzahlen zum Erreichen der Kundenziele.
    • Kundenzufriedenheit: Unterstützt kundenorientiertes Verhalten nicht notwendigerweise Gewinn.
    • Zeit zwischen Kundenanfrage und Antwort: Unterstützt reagieren auf Kundenanfragen wird oft in Verbindung Prioritäten verwendet.
  • Interne- Prozess-Perspektive : Kennzahlen zum Erreichen der internen Prozess- Produktionsziele.
    • Ausschuss pro 1000 Stück: Unterstützt die Qualität nicht notwendigerweise einen effektiven und effizienten
    • Zeit zwischen Produktionsstart und Auslieferung: Unterstützt Durchlaufzeiten geringe Kapitalbindung und wenig Zwischenlager.
  • Erneuerung- und Wachstums-Perspektive : Kennzahlen zum Erreichen der (langfristigen) Überlebensziele Organisation.
    • Umsatzverhältnis neuer Produkte zu alten Produkten: schnelle Neu- und Weiterentwicklung von Produkten.
    • Fluktuation von Leistungsträgern nach außerhalb der Unterstützt die langfristige Beschäftigung von Leistungsträgern in Organisation fördert Leistungsdifferenzierung kann Querdenker blockieren.

Für jede der Perspektiven werden Kennzahlen die die Annäherung an die strategischen Ziele Die Herausforderung liegt in der Auswahl weniger zugleich relevanter Kennzahlen in der Regel nicht als 2 Kennzahlen pro Perspektive. Um die und Vielfalt von Organisationen abzubilden werden hierarchische gebildet und die Balanced Scorecard auf die Unternehmenseinheiten heruntergebrochen.

Die BSC geht auf Arbeiten von Robert S. Kaplan und David P. Norton um 1990 an der Harvard Universität zurück.

Siehe auch:



Bücher zum Thema Balanced Scorecard

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Balanced_Scorecard.html">Balanced Scorecard </a>