Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Plattensee



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bild
Daten
Name: Plattensee Balaton
Lage: Westungarn
Fläche 592 km²
maximale Tiefe: 11 m
Zuflüsse: Zala
Abflüsse: Sío Kanal
Höhe über NN : 104 m
Größere Städte am Ufer: Keszthely Siófok
Besonderheiten: größter See Mitteleuropas; Weinanbau
Der Plattensee ( ungar. Balaton ) im westlichen Ungarn ist der größte See in Mitteleuropa . Er ist 78 km lang und 15 km Die Fläche beträgt 592 km². In seiner Mitte er durch die Halbinsel Tihany auf 1 Breite eingeschnürt. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 2 m maximale Tiefe 11 m wodurch sich das Wasser Sommer auf bis zu 26 Grad Celsius Das für den Badetourismus beliebte Südufer ist flach das Nordufer durch Weinberge geprägt (Weinbaugebiet Badacsony). Teilweise wird Fischerei betrieben. Bei Siófok befindet sich ein Flughafen . Der Plattensee ist neben der Hauptstadt Budapest das wichtigste Tourismusgebiet Ungarns. Neben dem gibt es in der Umgebung des Balaton sehr viele Heilbäder und Thermalquellen.

Weblinks



Bücher zum Thema Plattensee

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Balaton.html">Plattensee </a>