Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Barbados


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Insel Barbados ist ein Inselstaat innerhalb des Commonwealth of Nations . Sie liegt zwischen dem Atlantik und Karibik nordöstlich von Venezuela .

( Details ) (Details)

Amtssprache Englisch
Hauptstadt Bridgetown
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Regierungsform Parlamentarische Demokratie
Staatsoberhaupt Königin Elizabeth II.
Gouverneur Sir Clifford Straughn Husbands
Premierminister Owen Seymor Arthur
Fläche 430 km²
Einwohnerzahl 275.330 (Stand 2001)
Bevölkerungsdichte 642 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit von Großbritannien am 30. November 1966
Währung Barbados-Dollar (BBD)
Zeitzone UTC -4h
Nationalhymne In Plenty and In Time of Need
Kfz-Kennzeichen BDS
Internet-TLD .bb
Vorwahl + 1 246

  • Flughafen: Grantley Adams International Airport ( IATA -Flughafencode: BGI)
  • Nationalfeiertag: 30. November
  • Religion:

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die voreuropäischen Einwohner Barbados waren Arawak und Kariben . Bei Beginn der europäischen Besiedlung waren jedoch bereits ausgestorben. Warum ist nicht klar. 1625 erfolgte die Übernahme durch Großbritannien (bis 1962 ) von den Portugiesen . 1627 begann die Besiedlung der menschenleeren Insel Großbritannien. Barbados' Wirtschaft blieb bis weit in 20. Jahrhundert stark von der Zucker - Rum - und Sirupproduktion abhängig. Unabhängigkeitstag ist der 30. November 1966 .

In den 1990er Jahren liefen die Tourismusindustrie und die Handwerksproduktion der Zuckerindustrie ihren wirtschaftlichen Rang ab.

Politik

Geographie

Wirtschaft

Weblinks



Bücher zum Thema Barbados

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Barbados.html">Barbados </a>