Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Barbra Streisand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Barbra Streisand (* 24. April 1942 in Brooklyn New York USA ) ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin Sängerin und Regisseurin .

Ihr bürgerlicher Name lautet Barbara Joan Streisand . Sie besuchte in Brooklyn die Beis Yakov School und Erasmus Hall High School . Als Teenie wurde sie nach einem Gesangswettbewerb Sängerin in diversen gehobeneren Clubs. Bereits arbeitete sie in kleinen Nachtclubs ohne jedoch Erfolg zu haben.

Den ersten Plattenvertrag unterzeichnete sie 1962 bei Columbia Records . Mit ihrem ersten Album The Barbra Streisand Album gewann sie 1963 zwei Grammys . Insgesamt veröffentlichte sie über vierzig Alben.

Ab 1962 bekam sie auch Engagements Broadway . Die erste Rolle bekam sie in Musical I Can Get It For You Wholesale eine weitere 1964 als Fanny Brice im Musical Funny Girl . In Folge dieser Aktivitäten trat sie einige Male im Fernsehen auf. Den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewann sie 1968 für Funny Girl eine Verfilmung des Musicals. Die folgenden beiden Filme basierten auch Musicals und der vierte auf einer Broadway-Produktion.

Sie führte Regie in mehreren Filmen auch Yentl von dem sie Produzentin Regisseurin Hauptdarstellerin ist.

Von 1963-71 war Barbra Streisand mit Schauspieler Elliot Gould verheiratet. 1998 heiratete sie Schauspieler James Brolin.

Inhaltsverzeichnis

Filmographie (Auswahl)

  • Funny Girl (1968)
  • Hello Dolly (1969)
  • On a Clear Day You Can Forever (1970)
  • Die Eule und das Kätzchen (1970)
  • Is' was Doc? (1972)
  • Sandkastenspiele (1972)
  • So wie wir waren (1973)
  • Funny Lady (1974)
  • Bei mir liegst du richtig (1974)
  • A Star Is Born (1976)
  • Was du willst nicht? (1979)
  • All Night Long (1981)
  • Yentl (1983)
  • Nuts - Durchgedreht (1987)
  • Herr der Gezeiten (1991)
  • The Mirror Has Two Faces (1996)

Alben (Auswahl)

die Liste gehört noch erweitert

  • The Barbra Streisand Album (1963)
  • Stoney End (1971)
  • Yentl (1986)
  • A Star Is Born (1994)
  • A Christmas Album (1995)
  • Just for the Record (2000)
  • Duets (2002)
  • The Ultimate Collection (2002)
  • The Broadway Album (2002)
  • The Movie Album (2003)

Auszeichnungen

Oscars

  • 1968 Beste Hauptdarstellerin (Funny Girl)
  • 1976 Komponist (für das Lied Evergreen A Star is Born)

Emmys

  • 1965 My Name is Barbra (Entertainment)
  • 1995 Barbra Streisand The Concert (Ausführende
  • 1995 Barbra Streisand The Concert (Produzentin)
  • 2001 Barbra Streisand: Timeless (Ausführende Künstlerin)

Golden Globes

  • 1969 Beste Hauptdarstellerin (Funny Girl)
  • 1970 World Film Favorites
  • 1971 World Film Favorites
  • 1975 World Film Favorites
  • 1978 World Film Favorites
  • 1977 Bester Originalsong (Evergreen aus A Star is Born )
  • 1977 Beste Hauptdarstellerin (A Star is
  • 1984 Beste Regie (Yentl)
  • 2000 Cecil B. DeMille Award



Bücher zum Thema Barbra Streisand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Barbra_Streisand.html">Barbra Streisand </a>