Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Belize


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

( Details )
Wahlspruch: "Sub Umbra Floreo"
Amtssprache Englisch
Hauptstadt Belmopan
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt Königin Elizabeth II.
Gouverneur Sir Colville Young
Premierminister Said Musa
Fläche 22.966 km²
Einwohnerzahl 256.000 (Stand: 2001)
Bevölkerungsdichte 11 Einwohner pro km²
Unabhängigkeit von Großbritannien am 21. September 1981
Währung Belize-Dollar
Zeitzone UTC -6
Nationalhymne Land of the Free
Kfz-Kennzeichen BH
Internet-TLD .bz
Vorwahl + 501

Die Republik Belize ist ein Staat in Mittelamerika . Er grenzt im Norden an Mexiko und im Westen an Guatemala . Im Osten von Belize liegt die Karibik .

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Sprachen in Belize sind Englisch Englisch-Kreolisch Garifuna Maya-Sprachen Plautdietsch .

Die Bevölkerungsgruppen sind wie folgt verteilt: genannte Kreolen (meist überwiegend afrikanischer Herkunft) 39 7% Mestizen 33 1% Maias 9 5% Garifuna 7 6% deutschstämmige Mennoniten 4% Inder 2 1% andere 4 0%.

1980 waren die Religionszugehörigkeiten wie folgt römisch-katholisch 62% anglikanisch 12% methodistisch 6% mennonitisch 4% Adventisten 3% Pfingstbewegung 2% Zeugen Jehovas 1% ohne Religionszugehörigkeit 2%

Geschichte

21. September 1981 Unabhängigkeit von Großbritannien früherer Name Britisch Honduras.

  

Politik

Dem Regierungssystem von Belize liegt eine zugrunde die 1981 als das Land unabhängig verabschiedet wurde. Staatsoberhaupt ist die Britische Krone durch einen Generalgouverneur vertreten wird. Die Exekutive in erster Linie beim Kabinett dem der vorsteht. Die Nationalversammlung setzt sich aus einem mit acht durch den Generalgouverneur ernannten Mitgliedern einem Repräsentantenhaus mit 29 Abgeordneten zusammen. Die werden in einer allgemeinen Wahl vom Volk bis zu fünf Jahre gewählt. Der Premierminister die mehrheitliche Unterstützung der Mitglieder des Repräsentantenhauses. politische Parteien sind die People?s United Party 1950 gegründet) und die United Democratic Party 1974 gegründet).

Geographie

Belize liegt bei 17° 15' Nord 88° 45' West. Die Republik Belize befindet im Südosten der Halbinsel Yucatán . Das Klima ist tropisch-wechselfeucht und bis auf die Landesinnern gelegenen Maya Mountains (1122 m) leicht bis eben. Die Vegetation von Belize ist tropischer Regenwald vereinzelte Kiefern savannen und Sumpfland und hat fast durchgehend eine von Mangroven bewachsenen Küste. Der Küste sind zahlreiche Koralleninseln vorgelagert.

Wirtschaft

Die wichtigste wirtschaftliche Grundlage ist das Land von dem nur ein kleiner Teil wird. Zu den landwirtschaftlichen Exportgütern Belizes gehören a. Zucker Zitrusfrüchte und Bananen. Für den Nahrungsmittelbedarf werden Reis Bohnen und Mais angebaut. (Edelhölzer) Fischerei und Aquakulturen (Krabbenfarmen) sind ebenfalls Wirtschaftsfaktoren für das mittelamerikanische Land. Wichtige Handelspartner u. a. die USA Mexiko Kanada und

Auch der Tourismus stellt eine wichtige dar. Die Korallenriffe von Belize (seit 1996 bilden das größte Riffsystem am Atlantischen Ozean zählen zu den touristischen Zielen. Weitere Attraktionen die Maya-Ruinen (Siedlungen und Kultstätten) sowie unberührte mit tropischer Flora und Fauna. Zahlreiche Auslandsgäste per Schiff (Kreuzfahrt) nach Belize.

Belize ist häufig Opfer verheerender Wirbelstürme auch die Wirtschaft des Landes nicht verschonen: bei den Stürmen im Oktober 2000 und wurden Hotelanlagen und Häuser zerstört Obstplantagen Forstareale Aquakulturbetriebe verwüstet. Die Hurrikane "Keith" (2000) und (2001) richteten in den Städten vor allem den Gebäuden starke Schäden an und ließen Einwohner obdachlos werden. Offizielle Schätzungen bezifferten die auf über 200 Millionen US-Dollar. Belize erhielt erhält aus dem Ausland finanzielle Unterstützung für und für langfristige Wiederaufbauprogramme.

Ein Straßennetz mit einer Gesamtlänge von 2 900 Kilometern verbindet die großen städtischen doch einige Regionen sind noch ohne Verkehrsanbindung. City ist wichtigster Seehafen und besitzt einen Flughafen.

Die Währungseinheit ist der Belize-Dollar zu Cents. 2000 betrugen die jährlichen Exporteinnahmen 194 US-Dollar die Importausgaben 450 Millionen US-Dollar. Damit die Handelsbilanz negativ. Die Auslandsverschuldung liegt um Millionen US-Dollar. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt 805 US-Dollar (1996; Dienstleistungen 52 3 Prozent Industrie Prozent Landwirtschaft 22 7 Prozent); daraus ergibt ein BIP pro Einwohner von 3 260 Die Wachstumsrate liegt bei durchschnittlich 4 13 die Inflationsrate bei 1 81 Prozent (1990-2001).



Bücher zum Thema Belize

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Belize.html">Belize </a>