Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 30. März 2020 

Ben Hur


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ben-Hur: a tale of the Christ (in der deutschen Fassung Ben Hur ) ist der Titel eines 1880 erschienenen Romans des amerikanischen Generals und Politikers Lew Wallace .

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Er schildert das Leben des fiktiven Prinzen Judah Ben Hur der zu Beginn 1. Jahrhunderts n. Chr. wegen eines angeblichen auf den römischen Statthalter von Judäa zur Galeerenstrafe verurteilt wird später aber in seine zurückkehrt und eine Aufstandsbewegung gegen die Römer plant. In einem Wagenrennen besiegt er seinen früheren Freund und Widersacher den Römer Messala. Ben Hur bricht Aufstandspläne ab als der von der Glaubensbotschaft gekreuzigten Jesus überzeugt wird.

Wirkungsgeschichte

Der Roman war ein großer und viele Sprachen übersetzter Erfolg. Zu Beginn des Jahrhunderts wurde er zu einem Theaterstück umgearbeitet 1925 (mit Ramon Novarro in der Titelrolle) verfilmt.

Noch bekannter wurde die Verfilmung von die als Klassiker des Monumentalfilms gilt. Es der erste Film bei dem intensiv mit Blue Screen Technik gearbeitet wurde.

Daten

  • Jahr des Drehs: 1959
  • Regie:William Wyler
  • Hauptdarsteller
    • Charlton Heston - Judah Ben-Hur
    • Jack Hawkins - Quintus Arrius
    • Haya Harareet - Esther
    • Stephen Boyd - Messala

Auszeichnungen


nominiert Oscars/Bestes Drehbuch

Weblinks



Bücher zum Thema Ben Hur

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ben_Hur.html">Ben Hur </a>