Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. Februar 2018 

Benedikt VIII. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Benedikt VIII. (eigentlich Theophylakt ) war Papst von 1012 bis 1024 .

Er entstammte dem Geschlecht der Grafen von Tusculum das zu dieser Zeit in Rom viel Macht besaß. Als Papst konnte einen bedeutenden Sieg gegen die Sarazenen erlangen. 1020 suchte er den Kaiser in Bamberg und erbittete seine Hilfe gegen die Expansion Byzantiner in Süditalien wo seit 1017 die Normannen als neue politische Kraft wurden. Eine Synode die der Papst und Kaiser gemeinsam 1022 in Pavia abhielten beschloß Dekrete für Kirchenreform die auch eine verschärfung der Zölibatspflicht Gemeinsam mit Heinrich II. den er 1014 zum Kaiserkrönte bekämpfte er in mehreren Synoden gegen Simonie und für das Zölibat .

Er starb am 9. April 1024 in Rom neuer Papst wurde sein Bruder Johannes XIX.


Vorgänger:
Sergius IV.
Liste der Päpste
Päpste namens Benedikt
Nacchfolger:
Johannes XIX.



Bücher zum Thema Benedikt VIII. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Benedikt_VIII..html">Benedikt VIII. (Papst) </a>